Deutsche Märkte öffnen in 55 Minuten
  • Nikkei 225

    27.718,38
    +134,30 (+0,49%)
     
  • Dow Jones 30

    34.792,67
    -323,73 (-0,92%)
     
  • BTC-EUR

    33.227,99
    +935,50 (+2,90%)
     
  • CMC Crypto 200

    971,17
    +44,40 (+4,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.780,53
    +19,24 (+0,13%)
     
  • S&P 500

    4.402,66
    -20,49 (-0,46%)
     

Ex-Tennis-Profi Caroline Wozniacki ist erstmals Mutter geworden

·Lesedauer: 1 Min.
Das Sportlerpaar Caroline Wozniacki und David Lee hat ein Baby bekommen (Bild: ImagePressAgency/Imagecollect.com)
Das Sportlerpaar Caroline Wozniacki und David Lee hat ein Baby bekommen (Bild: ImagePressAgency/Imagecollect.com)

Die ehemalige Tennisspielerin Caroline Wozniacki (30) ist zum ersten Mal Mutter geworden. Das hat die Dänin, die Ende 2019 ihren Rücktritt vom Profisport bekanntgab, nun mit einem Bild auf Instagram mit der Welt geteilt - und sogleich den Babynamen verraten. "Eine dreiköpfige Familie. Olivia Wozniacki Lee kam am 11. Juni 2021 zur Welt." Dass sie und ihr Ehemann, der ehemalige US-Basketballspieler David Lee (38), ein Mädchen erwarten, hatte das Paar bereits vergangenen Februar mitsamt der Ankündigung der Schwangerschaft verraten.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

"Wir können es kaum erwarten, unser kleines Mädchen im Juni willkommen zu heißen", schrieb sie damals zu einem Bild mit Babyutensilien und Ultraschallbildern des ungeborenen Kindes. Wozniacki und Lee gaben sich nach ihrer Verlobung im November 2017 im Juni 2019 in Italien das Jawort. Wozniackis langjährige Freundin Serena Williams (39) war als Brautjungfer mit dabei.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.