Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.691,32
    +11,12 (+0,06%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.037,60
    +12,43 (+0,25%)
     
  • Dow Jones 30

    39.425,71
    -245,33 (-0,62%)
     
  • Gold

    2.348,90
    -44,00 (-1,84%)
     
  • EUR/USD

    1,0830
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.852,61
    -2.203,63 (-3,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.477,02
    -25,64 (-1,71%)
     
  • Öl (Brent)

    77,05
    -0,52 (-0,67%)
     
  • MDAX

    27.193,85
    +47,75 (+0,18%)
     
  • TecDAX

    3.449,96
    -2,24 (-0,06%)
     
  • SDAX

    15.102,29
    -29,50 (-0,19%)
     
  • Nikkei 225

    39.103,22
    +486,12 (+1,26%)
     
  • FTSE 100

    8.339,23
    -31,10 (-0,37%)
     
  • CAC 40

    8.102,33
    +10,22 (+0,13%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.938,66
    +137,12 (+0,82%)
     

Ex-Staatssekretär soll neuer Chef der Autobahngesellschaft werden

BERLIN (dpa-AFX) -Nach Querelen um die Neubesetzung soll nun der frühere Verkehrsstaatssekretär Michael Güntner neuer Chef der Autobahngesellschaft des Bundes werden. Wie die Gesellschaft am Mittwoch in Berlin mitteilte, schlägt der Präsidialausschuss des Aufsichtsrats dem Kontrollgremium vor, Güntner als Vorsitzenden der Geschäftsführung zu bestellen.

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) war zuvor mit einem Plan gescheitert, den früheren niedersächsischen FDP-Fraktionsvorsitzenden und Umweltminister Stefan Birkner zum neuen Chef der Autobahngesellschaft zu machen. Dies war im Aufsichtsrat auf Kritik gestoßen. Der bisherige Vorsitzende der Geschäftsführung, Stephan Krenz, hatte im Frühjahr sein Ausscheiden angekündigt.

Der designierte neue Chef der Autobahngesellschaft Güntner war von 2019 bis 2022 Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium und vom früheren Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) ins Amt geholt worden. Er war bis März 2022 auch Aufsichtsratsvorsitzender der Autobahn GmbH des Bundes. Nach einer Reform ist die Gesellschaft seit 2021 für das 13 000 Kilometer lange Netz der Autobahnen in Deutschland zuständig - zuvor kümmerten sich die Länder um Planung, Bau und Betrieb.

Wie die Gesellschaft weiter bekanntgab, soll Dirk Brandenburger neuer technischer Geschäftsführer werden, langjähriger technischer Geschäftsführer der Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH. "Mit der Neuaufstellung der Geschäftsführung bietet sich jetzt die Chance, die Autobahn GmbH des Bundes optimal auf die Herausforderungen der Zukunft auszurichten", sagte laut Mitteilung Aufsichtsratchef Oliver Luksic (FDP), parlamentarischer Staatssekretär im Verkehrsministerium. Ein großes Thema für die Autobahn GmbH ist die Sanierung maroder Autobahnbrücken.