Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 37 Minuten
  • DAX

    15.529,52
    -89,46 (-0,57%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.082,05
    -20,54 (-0,50%)
     
  • Dow Jones 30

    35.144,31
    +82,76 (+0,24%)
     
  • Gold

    1.796,20
    -3,00 (-0,17%)
     
  • EUR/USD

    1,1787
    -0,0021 (-0,18%)
     
  • BTC-EUR

    31.784,51
    -839,51 (-2,57%)
     
  • CMC Crypto 200

    889,99
    -25,50 (-2,79%)
     
  • Öl (Brent)

    71,99
    +0,08 (+0,11%)
     
  • MDAX

    34.951,73
    -136,82 (-0,39%)
     
  • TecDAX

    3.635,88
    -8,54 (-0,23%)
     
  • SDAX

    16.353,67
    -66,03 (-0,40%)
     
  • Nikkei 225

    27.970,22
    +136,93 (+0,49%)
     
  • FTSE 100

    6.984,01
    -41,42 (-0,59%)
     
  • CAC 40

    6.555,76
    -22,84 (-0,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.840,71
    +3,72 (+0,03%)
     

Eurozone: Handelsüberschuss geht deutlich zurück

·Lesedauer: 1 Min.

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der Handelsüberschuss der Eurozone mit der restlichen Welt ist im Mai deutlich gefallen. Er sank saisonbereinigt von 13,4 Milliarden Euro im Vormonat auf 9,4 Milliarden Euro, wie das Statistikamt Eurostat am Freitag in Luxemburg bekanntgab. Analysten hatten einen noch niedrigeren Überschuss von im Schnitt 8,0 Milliarden Euro erwartet. Allerdings war der Überschuss im April nach vorläufigen Zahlen deutlich niedriger ausgefallen als jetzt gemeldet.

Während die Exporte der 19 Euroländer bereinigt um 1,5 Prozent sanken, erhöhten sich die Importe um 0,7 Prozent. In den 27 EU-Ländern waren die Exporte auf Monatssicht stabil, die Importe stiegen leicht an. Der EU-Handelsüberschuss ging ebenfalls zurück, wenn auch nicht so deutlich wird in der Eurozone.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.