Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 34 Minuten

EM: Deutsche Rollstuhlbasketballerinnen siegen mit Corona-Masken

·Lesedauer: 1 Min.
EM: Deutsche Rollstuhlbasketballerinnen siegen mit Corona-Masken
EM: Deutsche Rollstuhlbasketballerinnen siegen mit Corona-Masken

Frankfurt am Main (SID) - Sieg beim Maskenball: Die deutschen Rollstuhlbasketballerinnen haben trotz einer kuriosen Premiere bei der Europameisterschaft in Madrid ihren zweiten Erfolg gefeiert. Beim 56:27 im Gruppenspiel gegen Außenseiter Türkei trugen alle Spielerinnen der Auswahl des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) über die gesamte Spielzeit FFP2-Masken. Grund für die Vorsichtsmaßnahme war ein Corona-Ausbruch beim Männerteam der Türkei, das nach mehreren positiven Coronatests nach zwei Spieltagen von der EM ausgeschlossen wurde.

"Ich glaube, wir hatten am Anfang ein bisschen Probleme mit der Kommunikation, auch wegen der Maske, aber am Ende haben wir es ja noch gerettet", sagte die 18-jährige Svenja Erni. Das Team habe sich "sicherer gefühlt mit Maske, auch wenn uns das vielleicht beeinträchtigt hat", ergänzte Maya Lindholm: "Aber das soll keine Ausrede sein, wir haben heute kein gutes Spiel gemacht, sondern nur das Nötigste."

Tags zuvor war das Team Großbritannien gegen die noch sieglosen Türkinnen ebenfalls mit Masken angetreten. Die deutschen Frauen brauchen trotz des verletzungsbedingten Fehlens von Leistungsträgerin Mareike Miller nur noch einen Sieg für den Einzug ins Halbfinale. Die deutschen Männer stehen nach vier Erfolgen in vier Spielen bereits sicher im Viertelfinale und kämpfen mit Spanien zum Vorrundenabschluss um Gruppenplatz eins.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.