Deutsche Märkte geschlossen

In diesem Alter sind Menschen am glücklichsten

Sind junge Menschen glücklicher als andere? (Bild: Getty Images)

Glück ist wandelbar und wird von unterschiedlichen Menschen unterschiedlich bewertet. Dennoch gibt es bestimmte Perioden im Leben, in denen die meisten Leute eher glücklich oder eben unglücklich sind. Das größte Glück erleben wir in einem Alter, das vermutlich die wenigsten erwartet hätten.

Wenn Sie gerade zwischen 50 und 53 sind und richtig mies drauf, kann es für Sie laut “Business-Insider“ nur bergauf gehen. Denn diesen verflixten Zeitraum empfinden die meisten Menschen als unglücklichsten in ihrem Leben. In diesem Alter steigt die Angst, im Ruhestand nicht mehr genug Geld zu haben.

Dazu kommen oft enorme Kosten, die etwa ein Studium der Kinder verursacht. Und noch etwas drängt sich ins Bewusstsein: die Angst vor der Endlichkeit des Lebens, die sich langsam in eigenen gesundheitlichen Problemen bemerkbar macht oder in denen der Eltern. Hat man dieses Tief überwunden, ist das Schlimmste aber überstanden.

Lesen Sie auch: Hier leben die glücklichsten Europäer – Deutschland nur Mittelmaß

Hinsichtlich der glücklichsten Phasen steht die Zeit zwischen 18 und 21 ziemlich weit vorn. Die Welt scheint einem zu Füßen zu liegen und mit Verpflichtungen ist es noch nicht weit her. Die Realität sorgt dann für einen ersten Dämpfer, mit Mitte 30 erreicht der Glückswert dann wieder einen kleinen Peak. Wichtige Entscheidungen sind getroffen und die Schuldenlast ist meist nicht so hoch wie bei früheren Generationen, sagt Torsten Slok, Chefökonom der Deutschen Bank.

Das größte Glück aber empfinden Menschen meist in einem Alter, dass sie sich lange gar nicht vorstellen können oder vor dem sie sich ein wenig fürchten: 80 Jahre. Ist doch schön der Gedanke, dass man sich nach Jahren der Plackerei noch richtig auf etwas freuen kann.

Sehen Sie auch: Mit diesen neun Schritten werden Sie (wieder) glücklich