Werbung

Diese Immobilieninvestoren wollen 12 Jahre lang auf einem Kreuzfahrtschiff leben – für die Einzimmerwohnung zahlen sie eine Million Dollar

Amanda Williams und ihr Partner Alex Cowham haben ein Einzimmer-Apartment auf einem Kreuzfahrtschiff für 12 Jahre gemietet. - Copyright: Amanda Williams
Amanda Williams und ihr Partner Alex Cowham haben ein Einzimmer-Apartment auf einem Kreuzfahrtschiff für 12 Jahre gemietet. - Copyright: Amanda Williams

Dieser Artikel basiert auf einem Gespräch mit Amanda Williams, einer Immobilieninvestorin, die einen 12-jährigen Mietvertrag für ein Apartment auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative abgeschlossen hat. Insider hat ihr Einkommen und ihren Platz auf dem Kreuzfahrtschiff anhand von Unterlagen überprüft. Der folgende Text wurde aus Gründen der Länge und Klarheit überarbeitet.

Mein Freund und ich lieben es, zu reisen. Einer meiner Träume war es, ein Boot zu kaufen und um die Welt zu segeln. Vor ein paar Jahren haben wir deshalb die Yacht unserer Freunde auf den Bahamas einen Monat lang getestet. Aber allein die Reparatur aller kaputten Teile war teurer als die Reise selbst.

Die Reparatur des kaputten Motors der Yacht hat uns bestimmt 25.000 US-Dollar (etwa 23.000 Euro) gekostet, und der Treibstoff kostete zwischen 15.000 und 20.000 Dollar (14.000 bis 18.000 Euro).

Stattdessen haben wir uns deshalb entschieden, ein Apartment auf einem Kreuzfahrtschiff zu buchen. Ab 2025 werden wir dauerhaft auf See leben. Dafür haben wir einen 12-Jahres-Mietvertrag auf der MV Narrative von Storylines abgeschlossen. Das kostet uns rund eine Million Dollar (920.000 Euro).

WERBUNG

Ich bin 39 Jahre alt und verbringe meine Zeit zwischen Raleigh in North Carolina und Cabo San Lucas in Mexiko. Für meine Zukunft plane ich, mein Immobilienimperium mit meinem Freund weiterzuführen, während wir um die Welt segeln.

Lieber auf einem Kreuzfahrtschiff leben als auf einer Yacht

Es war eine Menge Arbeit, sich um das Boot unseres Freundes zu kümmern. Meistens haben wir den ganzen Tag mit der Navigation verbracht und waren erschöpft, sobald wir in einem Hafen ankamen. Das alles auf einem Kreuzfahrtschiff von anderen erledigen zu lassen, ergibt für uns Sinn.

Nachdem ich eine Anzeige von Storylines gesehen hatte, meldete ich mich telefonisch an und übergab sofort eine Anzahlung von 10.000 Dollar (9200 Euro). Ich treffe Entscheidungen schnell.

Was mich an Storylines wirklich interessierte, war, dass die ganze harte Arbeit für uns erledigt wird. Die Wartungsgebühren betragen 4.800 Dollar (4.400 Euro) pro Monat, aber wenigstens muss man sich keine Sorgen machen, 25.000 Dollar für einen kaputten Motor zu bezahlen.

Wir werden in einem Ein-Zimmer-Apartment wohnen. Die Wände sind größtenteils aus Glas, sodass es sich größer anfühlt. Und der Balkon ist wirklich groß. So werden wir dort auch viel Platz zum Leben im Freien haben.

Ich denke, das Leben auf kleinem Raum wird eine Umstellung sein. Aber ich habe schon einmal in einem winzigen Haus in North Carolina gewohnt – und ich liebte es.

Ja, für eine Million Dollar bekommt man in Raleigh ein Haus oder eine Wohnung mit vier oder fünf Schlafzimmern. Aber ich möchte nicht dort oder irgendwo anders festsitzen.

An der Inneneinrichtung können wir nicht viel ändern. Alles wird von Storylines geliefert, weil es feuerfest sein muss.

Aber ich habe darum gebeten, dass die Couch durch ein Klappbett ersetzt wird, damit meine Mutter uns besuchen kann. Wir haben auch vor, Gäste einzuladen. Storylines verlangt 70 Dollar (knapp 65 Euro) pro Tag für einen zusätzlichen Gast.

Wir werden 40 Prozent der Gebühr bezahlen, bevor wir auf das Boot kommen, und den Rest in Raten abzahlen. Hoffentlich sind die Zinssätze bis dahin gesunken, sodass die Finanzierung etwas billiger wird.

Verwaltung unserer Immobilien vom Meer aus

Das Schiff MV Narrative sticht im Jahr 2025 in See. Foto: Storylines.

 

 

Ich bin seit 2008 in der Immobilienbranche tätig. Zunächst half ich einem Freund, Häuser zu verkaufen. 2013 kaufte ich das Haus meiner Großmutter, als sie gestorben war.

2013 habe ich auch meine Lizenz als Immobilienmaklerin erhalten und bin seitdem im Immobiliengeschäft tätig. Mein Freund und ich haben 25 Immobilien in Raleigh und eine, die gerade in Belize gebaut wird – ein Überwasserbungalow.

Jede Immobilie bringt uns etwa 1.000 Dollar (920 Euro) Cashflow pro Monat. 2022 hatten wir dadurch etwa 680.000 Dollar (625.500 Euro) an Einnahmen.

Günstige Städte, Spanien
Günstige Städte, Spanien

Aktuell kümmert sich mein Freund noch um die Verwaltung der Immobilien und den täglichen Umgang mit den dort lebenden Gästen und Mietern. Wir hoffen, jemanden einstellen zu können, der das übernimmt, sobald wir auf See sind. Aber dafür haben wir noch ein paar Jahre Zeit.

Zusätzlich habe ich auch vor, ein neues Geschäft aufzubauen. Ich habe mich mit einem Immobilienmakler-Unternehmen namens EXP Realty zusammengetan. Ich erhalte einen Teil der Provision von jedem Makler, den ich an das Unternehmen vermittle. Das Unternehmen ist in 23 Ländern vertreten. Ich plane, mein Geschäft weiter auszubauen, wenn ich die Niederlassungen mit dem Schiff besuche.

Ich finde die Idee spannend, ein Schiff zu haben, das mich von Land zu Land bringt und mir in diesen Ländern genügend Zeit für Präsentationen und Veranstaltungen lässt. Zurzeit baue ich Kontakte in Spanien, Brasilien, Kolumbien und Mexiko auf.

Ein neues Leben

Abgesehen davon, dass ich mein Geschäft ausbauen möchte, freue ich mich einfach auf das Reisen und das Leben auf dem Schiff.

Wir haben das 12-Jahres-Paket gekauft. Im Moment denke ich, dass wir es nach sechs Jahren verkaufen werden – aber es kann auch anders kommen.

Und so seltsam es auch klingt, ich freue mich wirklich darauf, auf Reisen immer noch ein Zuhause zu haben. Man geht einfach von Bord, vergnügt sich, und wenn man zurückkommt, ist alles noch genau so, wie es war, als man wegging. Für mich ist das ein beruhigendes Gefühl.

Dieser Text wurde von Kim Torster aus dem Englischen übersetzt. Das Original lest ihr hier.