Deutsche Märkte geschlossen

Deshalb dürfen wir auf ein Comeback des Game Boys hoffen!

Es wird darüber spekuliert, dass Nintendo eine Mini-Game-Boy-Version auf den Markt bringt. (Bild: Nintendo)

Beim japanischen Spielhersteller Nintendo liegt Retro voll im Trend. Nach der Neuauflage der Konsolen NES und SNES könnte bald der nächste Coup folgen: Ein Game Boy, der wie die anderen Kultkonsolen in einer Mini-Version erscheinen könnte.

Grundlage der Spekulationen ist ein Bild, das kürzlich auf dem Twitter-Account „@trademark_bot“ getweetet wurde. Es zeigt eine tragbare Spielkonsole, die dem Game Boy der ersten Generation sehr ähnlich sieht. Derselbe Ein-Ausschalter im Schieber-Design, dieselbe Status-LED neben dem Display, dasselbe D-Pad und dieselben A/B-Tasten. Nur geschrumpft ist die tragbare Spielkonsole offensichtlich.


Das Bild stammt aus einer Patentanmeldung von Nintendo, mit dem sich der Videospiele- und Konsolenhersteller bereits Mitte September die Markenrechte an dem abgebildeten Gerät gesichert hat. Vielleicht nur, damit keine andere Firma sich des Designs bedient. Vielleicht aber auch, um zum dreißigsten Geburtstag des Game Boys, der 1989 erstmals auf den Markt kam, eine Classic Edition auf den Markt zu bringen.

Lesen Sie auch: Retro-Renner mit E-Motor – Infiniti Prototype 9

Im Zuge der erfolgreichen Retro-Welle, auf der die Japaner gerade surfen, könnte der Klassiker an seine früheren Verkaufserfolge anknüpfen. Möglich ist aber auch noch eine dritte Option: Dass Nintendo lediglich neue Fan-Artikel auf den Markt bringen will. Schlüssel-Anhänger, Smartphone-Hüllen, Uhren und Kosmetikartikel statt Zocker-Konsole. Welches Level der Game Boy erreichen wird, bleibt also erst einmal offen.

Sehen Sie in der Galerie: Die aufregendsten Neuheiten der IFA 2017