Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.519,13
    -99,85 (-0,64%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.064,83
    -37,76 (-0,92%)
     
  • Dow Jones 30

    34.913,50
    -230,81 (-0,66%)
     
  • Gold

    1.799,80
    +0,60 (+0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,1841
    +0,0034 (+0,28%)
     
  • BTC-EUR

    31.873,55
    -1.431,31 (-4,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    892,17
    +15,94 (+1,82%)
     
  • Öl (Brent)

    71,38
    -0,53 (-0,74%)
     
  • MDAX

    34.931,25
    -157,30 (-0,45%)
     
  • TecDAX

    3.623,49
    -20,93 (-0,57%)
     
  • SDAX

    16.294,57
    -125,13 (-0,76%)
     
  • Nikkei 225

    27.970,22
    +136,93 (+0,49%)
     
  • FTSE 100

    6.996,08
    -29,35 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    6.531,92
    -46,68 (-0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.506,52
    -334,19 (-2,25%)
     

DAX-FLASH: Stabiler Start nach schwachem Vortag erwartet

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem schwachen Donnerstag deutet sich im Dax <DE0008469008> am Freitag ein stabiler Start ab. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Handelsbeginn zehn Punkte höher auf 15 640 Punkte. Am Mittwoch hatte der Dax mit 15 810 Punkte einen weiteren Rekordstand erreicht, liegt auf Wochensicht aber leicht im Minus.

Im US-Handel fielen vor allem die Technologie-Indizes mit einem Rückschlag von ihren Rekordniveaus auf. In Asien bot sich am Morgen kein einheitliches Bild.

"Der gestrige Tag hat eines eindrucksvoll gezeigt: Sobald es im Dax um mehr als 100 Punkte nach unten geht kommen Käufer zurück in den Markt", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. "Ein gewisses Kaufinteresse ist also im Markt. Nur eben nicht im Bereich des Allzeithochs." Ein ganz großer Rückschlag sei demnach momentan unwahrscheinlich. Die Auswirkungen des Juli-Verfalls an der Terminbörse hält Altmann für überschaubar.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.