Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.416,64
    +216,96 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.017,44
    +64,99 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,68 (+1,06%)
     
  • Gold

    1.844,00
    +20,00 (+1,10%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    +0,0062 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    41.065,86
    -515,45 (-1,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,33
    +39,77 (+2,93%)
     
  • Öl (Brent)

    65,51
    +1,69 (+2,65%)
     
  • MDAX

    32.141,17
    +445,60 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.327,80
    +43,22 (+1,32%)
     
  • SDAX

    15.642,43
    +189,34 (+1,23%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,46 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.043,61
    +80,28 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    6.385,14
    +96,81 (+1,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,99 (+2,32%)
     

DAX-FLASH: Kaum Bewegung - China-Daten enttäuschen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einer bisher schwächeren Woche zeichnet sich am Freitag im Dax <DE0008469008> ein verhaltener Start ab. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex zwei Stunden vor der Xetra-Eröffnung wenige Punkte tiefer auf 15 142 Punkte. Tags zuvor war der Dax mit 15 085 Punkten zwischenzeitlich fast an das Tief der Vorwoche zurückgekehrt, konnte die Verluste dann aber etwas eindämmen. Auf Wochensicht steht aktuell ein Minus von rund 0,8 Prozent zu Buche.

Die Wall Street zeigt sich aktuell robuster mit Rekorden im marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> und den Nasdaq-Indizes, auch wenn letztere den Höchststand am Ende nicht ganz verteidigen konnten.

Dies war jedoch vor Daten aus China. "Der Rückgang bei den chinesischen Einkaufsmanagerindizes ist deutlich stärker ausgefallen als erwartet", erklärte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. "Damit bewahrheitet sich immer mehr, dass die wirtschaftliche Erholung im Reich der Mitte langsamer vorangeht."

Charttechnisch hält Altmann im Dax einen weiteren Rückschlag aktuell für wahrscheinlicher als neue Rekorde. Es mangele an Anreizen für neue Käufer. "Dazu kommt der saisonale Aspekt. Der Mai gilt als tendenziell schwächerer Börsenmonat."