Deutsche Märkte geschlossen

Corona-Krise setzt Levi's zu - aber Quartalsgewinn dank Online-Boom

·Lesedauer: 1 Min.

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Der Jeans-Hersteller Levi Strauss (Levi's) hat im Sommer trotz starker Belastungen durch die Corona-Pandemie wieder schwarze Zahlen geschrieben. Im dritten Quartal gab es einen Gewinn von 27 Millionen Dollar (23 Mio Euro), wie das Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Damit verdiente Levi's zwar 78 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, schaffte nach einem hohen Verlust im Vorquartal aber zumindest wieder ein positives Ergebnis.

Überraschend stark entwickelte sich der Online-Handel, hier legten die Erlöse im Jahresvergleich um 52 Prozent zu. Die Schwäche im klassischen Filialgeschäft, das pandemiebedingt weiter unter ausbleibender Kundschaft und Ladenschließungen litt, konnte dies aber nicht kompensieren. Insgesamt sank der Umsatz um 27 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar. Die Markterwartungen übertraf Levi's dennoch deutlich. Die Aktie stieg nachbörslich um über zehn Prozent.