Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.335,68
    +49,11 (+0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.527,79
    +16,85 (+0,48%)
     
  • Dow Jones 30

    29.910,37
    +37,90 (+0,13%)
     
  • Gold

    1.788,10
    -23,10 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,1970
    +0,0057 (+0,4788%)
     
  • BTC-EUR

    14.833,77
    +468,35 (+3,26%)
     
  • CMC Crypto 200

    333,27
    -4,23 (-1,25%)
     
  • Öl (Brent)

    45,53
    -0,18 (-0,39%)
     
  • MDAX

    29.374,63
    +228,52 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.128,52
    +43,04 (+1,39%)
     
  • SDAX

    13.835,35
    +136,47 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.367,58
    +4,65 (+0,07%)
     
  • CAC 40

    5.598,18
    +31,39 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.205,85
    +111,44 (+0,92%)
     

Bella Thorne wegen „geschmacklosem” sexy Halloween-Kostüm unter Beschuss

·Lesedauer: 3 Min.

Bella Thorne, ehemaliger Disney- und mittlerweile OnlyFans-Star, hat ihren Fans an Halloween schon immer mächtig eingeheizt. Allerdings haben bei einem ihrer sexy Kostüme einige ihrer Fans Rot gesehen.

Die 23-Jähre schlüpfte in ein winziges Polizistinnen-Kostüm und posierte auf Fotos mit ihrem Freund Benjamin Mascolo, der in einem orangefarbenen Overall als Gefängnisinsasse verkleidet war.

Bella verkleidete sich in diesem Jahr an Halloween als sexy Polizistin. Foto: Instagram/bellathorne
Bella verkleidete sich in diesem Jahr an Halloween als sexy Polizistin. Foto: Instagram/bellathorne

Bellas Outfit bestand aus einem schwarzen BH, an den ein Polizeiabzeichen gepinnt war, einer Polizistenmütze, winzigen Jeans-Hot-Pants, einer Plastikpistole und Netzstrumpfhosen. Der „sexy Polizistinnen”-Look an Halloween ist eigentlich eher gewöhnlich.

Auf einigen der Fotos leckt sie an ihrer Pistole und auf einem posiert sie mit dem Arm um ihren Freund und hält ebenfalls die Pistole in der Hand.

Bella und ihr Freund Benjamin machten aus ungleichen Machtverhältnissen ein sexy Halloween-Kostüm. Foto: Instagram/bellathorne
Bella und ihr Freund Benjamin machten aus ungleichen Machtverhältnissen ein sexy Halloween-Kostüm. Foto: Instagram/bellathorne

Generell störte sich kaum jemand an dem sexy Look. Viele waren allerdings der Meinung, dass es ziemlich daneben sei, sich als bewaffnete Polizistin und als Sträfling zu verkleiden.

Die Proteste der Black-Lives-Matter-Bewegung, der Mord an George Floyd durch den Polizisten Derek Chauvin und die jahrzehntelangen Problemen zwischen schwarzen und benachteiligten Gemeinden auf der einen Seite und Polizisten auf der anderen veranlassten viele dazu, die Meinung zu vertreten, dieses Machtgefüge auf eine sexy Art und Weise darzustellen, sei ziemlich „geschmacklos”.

Fans verurteilen Verkleidung als „geschmacklos”

Wenn man an die Black-Lives-Matter-Bewegung denkt, ist der Fetisch-Look von Polizistin und Gefängnisinsasse ziemlich „geschmacklos”. Foto: Instagram/bellathorne
Wenn man an die Black-Lives-Matter-Bewegung denkt, ist der Fetisch-Look von Polizistin und Gefängnisinsasse ziemlich „geschmacklos”. Foto: Instagram/bellathorne

Obwohl Hunderte von Fans das Outfit als „süß”, „heiß” und „genial” lobten, waren viele anderer Meinung.

„Wow, das ist echt super unsensibel, merkt ihr denn gar nichts mehr?”, schrieb jemand.

„Super, wie Bella kritisch auf aktuelle Themen Bezug nimmt”, so ein sarkastischer Kommentar.

„Warum willst du Polizistin sein?”, frage jemand anderes.

„Man verkleidet sich 2020 nicht wirklich als Polizist …”, schrieb jemand anderes.

„Kein gutes Jahr, um ein Cop zu sein lol”, so der Kommentar eines anderen Fans.

Viele Fans stimmten für ihr Kostüm, aber nicht alle waren sich einig. Foto: Instagram/bellathorne
Viele Fans stimmten für ihr Kostüm, aber nicht alle waren sich einig. Foto: Instagram/bellathorne

Bella hatte zuvor ihre Fans gebeten, für ein Kostüm zu stimmen. Anscheinend war die Polizei-Option etwas, woran sich viele nicht störten.

Sie hatte sich über ihren Instagram-Account mit 24,1 Mio. Abonnenten zuvor für die Sache eingesetzt und Solidarität gezeigt sowie Informationen zu der Bewegung geteilt.

Es ist nicht das erste Mal, dass der ehemalige Disney-Channel-Star wegen einem öffentlichen Fehltritt unter Beschuss gerät.

Ihre Entscheidung Anfang des Jahres, eine OnlyFans-Seite einzurichten, die in Rekordgeschwindigkeit über eine Million Abonnenten für sich verbuchen konnte, wurde von Unterstützern von Frauen, die im Sexgewerbe arbeiten, scharf verurteilt. Viele dieser Frauen sind nämlich auf die kostenlose Plattform angewiesen.

OnlyFans wurde 2016 ins Leben gerufen. Es ist eine Abo-Plattform, auf der Künstler ihre Arbeit teilen können. Allerdings gewann sie im Sex- und Erotikgewerbe schnell an Beliebtheit, denn hier ist auch Nacktheit erlaubt. Diverse Mainstream-Stars und Influencer haben sich seither auf das Portal gestürzt.

Nachdem Bella verraten hatte, dass sie in nur einer Woche Millionen mithilfe der Seite verdient hat, musste sie auf Twitter und anderen Social-Media-Seiten harsche Kritik einstecken.

Viele Leute beschuldigten sie, für Regeländerungen im Hinblick darauf verantwortlich zu sein, was OnlyFans-Künster verlangen können. Thorne soll ihre Abonnenten nämlich so manipuliert haben, dass diese zu viel für ein einmaliges Event bezahlten. Sie hatte es als erotischer verkauft als es tatsächlich war (ihre Abonnenten zahlen normalerweise monatlich 20 USD/etwa 17,20 Euro).

Viele andere OnlyFans-Künstler beklagten sich in den Sozialen Medien darüber, dass ihre eigenen Zahlungen verspätet bei ihnen eingegangen seien, weil so ein hoher Betrag an Thorne ausgezahlt wurde.

Penny Burfitt