Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 13 Minuten
  • Nikkei 225

    28.282,01
    +354,64 (+1,27%)
     
  • Dow Jones 30

    35.227,03
    +646,95 (+1,87%)
     
  • BTC-EUR

    45.075,87
    +1.333,86 (+3,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.314,86
    +54,70 (+4,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.225,15
    +139,68 (+0,93%)
     
  • S&P 500

    4.591,67
    +53,24 (+1,17%)
     

Ampel plant Beschränkung von Lebensmittelwerbung für Kinder

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die voraussichtliche Ampel-Koalition plant mehrere Maßnahmen, die zu einer gesünderen Ernährung beitragen sollen. "An Kinder gerichtete Werbung für Lebensmittel mit hohem Zucker-, Fett- und Salzgehalt darf es in Zukunft bei Sendungen und Formaten für unter 14-Jährige nicht mehr geben", heißt es in dem am Mittwoch vorgestellten Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP. Besonders mit Blick auf Kinder soll bis 2023 eine Ernährungsstrategie kommen, "um eine gesunde Umgebung für Ernährung und Bewegung zu schaffen".

Das in Deutschland schon auf freiwilliger Basis genutzte farbige Nährwert-Logo Nutri-Score wollen SPD, Grüne und FDP EU-weit wissenschaftlich und allgemeinverständlich weiterentwickeln. Im Kampf gegen massenhaftes Wegwerfen von Lebensmitteln wollen die Parteien "gemeinsam mit allen Beteiligten die Lebensmittelverschwendung verbindlich branchenspezifisch reduzieren". Für Lebensmittelspenden sollen haftungsrechtliche Fragen geklärt und eine steuerliche Erleichterung ermöglicht werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.