Deutsche Märkte geschlossen

Allianz richtet angeschlagenen Industrieversicherer neu aus

Stephan Kahl

(Bloomberg) -- Die Allianz SE baut ihren angeschlagenen Industrieversicherer AGCS um. So sollen Marktführerschaft und Profitabilität zurückgewonnen werden, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

“Wir richten unser Geschäft strategisch und organisatorisch neu aus”, sagte Joachim Müller, der die Führung von AGCS im Dezember übernommen hat. “Wir erwarten ab 2021 eine deutliche Profitabilitätsverbesserung unseres versicherungstechnischen Ergebnisses und streben den vollständigen Turnaround und die Transformation unseres Unternehmens bis 2024 an.”

Bei der Präsentation ihrer Jahreszahlen für 2019 hatte die Allianz die Entwicklung von AGCS als enttäuschend bezeichnet. Zwischen Januar und Dezember war in der Sparte ein operativer Verlust von 284 Millionen Euro angefallen.

Im Detail plant die AGCS folgende Schritte:

Anzahl der regionalen Einheiten wird von sieben auf sechs reduziertFokus liegt auf multinationale Großunternehmen sowie mittelgroßen Firmen“Fachliche Exzellenz im Underwriting” soll vor Wachstum gestellt werdeJährliche Investitionen von über 100 Millionen Euro in die Digitalisierung

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.