Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.874,89
    -9,24 (-0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.874,24
    -71,34 (-0,21%)
     
  • BTC-EUR

    27.953,70
    +690,55 (+2,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    799,40
    -10,79 (-1,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.271,73
    +18,46 (+0,13%)
     
  • S&P 500

    4.241,84
    -4,60 (-0,11%)
     

Aktien Wien Schluss: Gewinne - OMV steigen

·Lesedauer: 3 Min.

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch den positiven Trend vom Vortag fortgesetzt und erneut mit Zugewinnen geschlossen. Der ATX gewann 16,29 Punkte oder 0,47 Prozent auf 3506,33 Einheiten. Zeitweise hatte der heimische Leitindex dabei nur wenig bewegt tendiert, bevor er in der letzten Handelsstunde noch ein klares Plus baute. Der ATX Prime ging um 0,18 Prozent höher bei 1778,75 Punkten aus dem Handel.

Auch zur Wochenmitte herrschte gute Stimmung an den Märkten, wenn es auch nicht ganz so deutlich nach oben ging wie am gestrigen Dienstag. An den europäischen Leitbörsen waren ebenso leichte Aufschläge zu beobachten.

Bereits am Vormittag veröffentlichte Konjunkturdaten fanden am Markt dabei offenbar nur wenig Beachtung. Schon vor Börsenstart in Europa machten Zahlen von den deutschen Einzelhändlern den Anfang. Im April sind sie Umsätze dieser gegenüber dem Vorjahr um satte 5,5 Prozent geschrumpft. Analysten hatten eigentlich einen deutlich geringeren Rücksetzer von 2,5 Prozent erwartet.

Zudem wurden die Erzeugerpreise der Eurozone für April veröffentlicht. Verglichen mit dem Vorjahr lag die Preissteigerung bei klaren 7,6 Prozent. Damit haben die Preise so stark angezogen wie zuletzt 2008. Nach dem gestern vermeldeten deutlichen Anstieg der Verbraucherpreise dürften diese Daten das Bild einer anziehenden Inflation zusätzlich unterstreichen.

Bei den Einzelwerten standen einerseits die Titel der OMV im Fokus. Diese stiegen um klare 2,55 Prozent. Am Vorabend hatte sich der Aufsichtsrat des Öl- und Gaskonzerns auf Alfred Stern als Nachfolger des scheidenden OMV-Chefs Rainer Seele geeinigt und damit eine wichtige Richtungsentscheidung getroffen. Stern war bisher Chef der OMV-Chemietochter Borealis und soll den eingeleiteten Strategiewechsel der OMV, weg von Öl und Gas und hin zu mehr Chemie, fortführen.

Die Anteilsscheine von Lenzing gingen mit einem klaren Plus von 2,18 Prozent aus dem Handel. Der Faserhersteller wird beim Textilrecycling künftig mit dem schwedischen Zellstoffproduzent Södra zusammenarbeiten. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung wurde am heutigen Mittwoch unterzeichnet.

Ohne aktueller Unternehmensmeldung waren auch die Titel des Flughafen Wien mit Aufschlägen von 3,24 Prozent gut gesucht. Ebenso fester schlossen die Aktien der Raiffeisen Bank International, die sich um 2,31 Prozent verteuerten. Palfinger kletterten um 2,78 Prozent.

Für die Papiere von AT&S ging es hingegen um 3,80 Prozent nach unten. Damit kehrten die Anteilsscheine des steirischen Technologiekonzern nach der Kursrally vom gestrigen Handelstag mit einem satten Plus von über 17 Prozent wieder etwas zurück.

Auch die Titel des Stahlkonzerns voestalpine schlossen um 0,84 Prozent leichter bei 37,66 Euro. Marktbeobachtern zufolge, haben die Analysten von UBS die Coverage der voest-Aktien mit einem Kursziel von 30,40 Euro und einer Verkaufsempfehlung aufgenommen.

Die Titel von UBM verloren 0,46 Prozent auf 43,00 Euro. Auch hierbei gab es einen Analystenkommentar. Die Erste-Group-Experten hoben einerseits ihr Kursziel von 43,0 auf 50,0 Euro. Ihr Anlagevotum setzten sie jedoch von "Buy" auf "Accumulate" herab.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.