Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 42 Minuten
  • Nikkei 225

    38.617,10
    -329,83 (-0,85%)
     
  • Dow Jones 30

    39.671,04
    -201,95 (-0,51%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.847,63
    -979,15 (-1,51%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.504,10
    -22,32 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.801,54
    -31,08 (-0,18%)
     
  • S&P 500

    5.307,01
    -14,40 (-0,27%)
     

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend schwächer - Prager Börse im Plus

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU/MOSKAU (dpa-AFX) -Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Freitag in einem schwachen europäischen Umfeld ebenfalls mehrheitlich tiefer geschlossen. Lediglich der Prager Aktienmarkt zeigte sich freundlich.

Der tschechische Leitindex PX XC0009698371 stieg um 0,41 Prozent auf 1351,29 Punkte. Besonders die schwer gewichteten Bankwerte trugen dazu bei. So legten die Aktien der Komercni Banka CZ0008019106 und der Erste Group AT0000652011 um jeweils 0,8 Prozent zu. Auch die Anteilsscheine des Zigarettenherstellers Philip Morris CR CS0008418869 gingen um 0,9 Prozent höher aus dem Handel.

Am Warschauer Aktienmarkt wurden nach einer starken Handelswoche Verluste verbucht. Der Wig-20 PL9999999987 gab um 0,81 Prozent auf 2103,73 Punkte nach. Der breiter gefasste Wig PL9999999995 sank um 0,69 Prozent auf 70 290,31 Zähler.

Für die Anteilsscheine der PKO Bank Polski PLPKO0000016 ging es um 1,5 Prozent abwärts, während die Aktien der Supermarktkette Dino Polska PLDINPL00011 0,7 Prozent verloren. Die Wertpapiere des polnischen Mineralölkonzerns Orlen PLPKN0000018 schlugen sich mit einem leichten Minus von 0,3 Prozent vergleichsweise gut.

WERBUNG

Der Budapester Bux XC0009655090 schloss erneut 0,49 Prozent tiefer bei 56 314,97 Zählern. Insbesondere die Wertpapiere von MTelekom HU0000073507 belasteten mit minus 1,9 Prozent. Opus gaben um 1,3 Prozent nach.

In Moskau verlor der RTS-Index RU000A0JPEB3 0,53 Prozent auf 1079,07 Punkte.