Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 51 Minuten

Aktien New York Schluss: Konjunkturpessimismus treibt Anleger in die Flucht

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte haben am Mittwoch deutlich Federn lassen müssen. Angeführt wurde die schwächere Tendenz vom Technologiesektor und von Energiewerten. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> schloss mit einem Minus von 1,92 Prozent bei 26 763,13 Punkten. Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> sank um 2,37 Prozent auf 3236,92 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> fiel um 3,16 Prozent auf 10 833,33 Zähler.

Börsianer verwiesen auf Aussagen von Vertretern der US-Notenbank Fed, die eine nur langsame Erholung der US-Konjunktur signalisierten. Fed-Präsident Jerome Powell warnte vor einem noch weiten Weg zu einer vollständigen wirtschaftlichen Erholung und betonte die Notwendigkeit weiterer Stützungsmaßnahmen. Charles Evans, Chef der regionalen Notenbank von Chicago, deutete darauf hin, dass die Leitzinsen steigen könnten, noch bevor das Inflationsziel der Fed erreicht sei.