Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.748,18
    +213,62 (+1,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.043,02
    +66,89 (+1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,15 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.416,00
    -5,90 (-0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,0910
    +0,0040 (+0,37%)
     
  • Bitcoin EUR

    53.736,34
    +1.018,70 (+1,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.227,31
    +28,74 (+2,40%)
     
  • Öl (Brent)

    82,18
    -0,44 (-0,53%)
     
  • MDAX

    25.904,22
    +156,03 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.408,93
    +14,12 (+0,42%)
     
  • SDAX

    14.684,96
    +17,14 (+0,12%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,34 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.252,91
    +29,57 (+0,36%)
     
  • CAC 40

    7.724,32
    +97,19 (+1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

Aktien New York Ausblick: Träger Handelsauftakt erwartet

NEW YORK (dpa-AFX) -In Erwartung wichtiger US-Konjunkturdaten dürfte die Wall Street am Freitag nur wenig verändert mit einem negativen Unterton starten. Im frühen Handel stehen Zahlen zum Verarbeitenden Gewerbe und dem Dienstleistungssektor, zum Immobilienmarkt sowie zu den Frühindikatoren auf der Agenda. Anleger erhoffen sich von den Daten weitere Aufschlüsse über die Geldpolitik der US-Notenbank Fed.

Eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial US2605661048 0,10 Prozent tiefer auf 39 096 Punkte, nachdem er tags zuvor um 0,8 Prozent zugelegt hatte. Damit deutet sich für den US-Leitindex ein Wochengewinn von rund 1,3 Prozent an. Der Nasdaq 100 US6311011026 wird zum Auftakt am Freitag praktisch unverändert bei 19 754 Punkten erwartet, nachdem er am Donnerstag um 0,8 Prozent gefallen war.

Die Aktien des biotechnologischen Pioniers Sarepta Therapeutics US8036071004 schnellten nach der erweiterten Zulassung ihres Medikaments Elevidys durch die US-Arzneimittelbehörde FDA vorbörslich um 33 Prozent nach oben. Das Mittel darf nun auch bei Patienten ab vier Jahren eingesetzt werden, die an der schweren genetischen Erkrankung Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) leiden. Goldman-Analystin Salveen Richter traut dem Medikament 2028 einen Spitzenumsatz von 2,6 Milliarden US-Dollar zu. Sie verwies zudem auf Absatzchancen außerhalb der USA mit dem Partner Roche CH0012032048.

Die Titel von Abacus Life US00258Y1047 sackten im vorbörslichen Handel um 16 Prozent auf 8,20 US-Dollar ab, nachdem der Vermögensverwalter die Ausgabe weiterer 10 Millionen Aktien zu einem Preis von 8,00 Dollar je Stück angekündigt hatte. Die erwarteten Erlöse von rund 80 Millionen Dollar sollen der Finanzierung der Geschäftstätigkeit dienen, einschließlich des Ankaufs von Lebensversicherungspolicen.

WERBUNG

Die Papiere von Factset Research Systems US3030751057 stiegen vorbörslich um 4,3 Prozent. Das Finanzdaten- und Softwareunternehmen meldete für das dritte Geschäftsquartal einen Gewinn, der die durchschnittliche Analystenschätzung übertraf.

Die Anteilsscheine von CarMax US1431301027 reagierten mit einem vorbörslichen Kursaufschlag von zuletzt 0,3 Prozent auf die Bekanntgabe der Zahlen zum ersten Geschäftsquartal. Der Gebrauchtwagenhändler verbuchte im Berichtszeitraum weniger Umsatz und Gewinn.