Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 33 Minuten

Aktien Frankfurt Schluss: Dax schlägt vor US-Wahl Erholungskurs ein

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - In die Woche der US-Präsidentschaftswahlen hat der Dax <DE0008469008> einen Erholungsversuch gestartet. Der deutsche Leitindex legte am Montag um 2,01 Prozent auf 11 788,28 Punkte zu. In der vergangenen Woche hatte er allerdings fast 9 Prozent eingebüßt. Auslöser waren Sorgen über die rapide steigenden Corona-Neuinfektionen gewesen und deren wirtschaftliche Folgen angesichts neuer Teil-Lockdowns in Europa.

Für den MDax <DE0008467416> ging es am Montag um 1,39 Prozent auf 26 079,23 Punkte nach oben. Europaweit und in den USA standen die Zeichen ebenfalls auf Erholung.

Die Märkte hätten in jüngster Zeit viele negative Entwicklungen inzwischen berücksichtigt, kommentierte Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Daher sei trotz der Unsicherheiten durch die US-Wahl der aktuelle Zuwachs an den Börsen im Großen und Ganzen eher zu vernachlässigen. Und laut Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners dürften sich die Börsen sowohl Donald Trump als auch Joe Biden als Präsidenten arrangieren können. "Wichtig wird jedoch sein, dass sie frühzeitig, also in der Wahlnacht wissen, wohin die Reise geht." Eine Hängepartie mit einem lange Zeit unklaren Ausgang wäre das schlimmste Szenario, befürchtet er und steht damit nicht allein da.