Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 25 Minuten
  • DAX

    18.162,14
    -92,04 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.911,52
    -36,21 (-0,73%)
     
  • Dow Jones 30

    39.134,76
    +299,90 (+0,77%)
     
  • Gold

    2.377,80
    +8,80 (+0,37%)
     
  • EUR/USD

    1,0700
    -0,0007 (-0,06%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.864,98
    -1.513,97 (-2,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.345,43
    -14,90 (-1,10%)
     
  • Öl (Brent)

    81,31
    +0,02 (+0,02%)
     
  • MDAX

    25.433,55
    -282,21 (-1,10%)
     
  • TecDAX

    3.285,43
    -25,99 (-0,78%)
     
  • SDAX

    14.524,80
    -74,76 (-0,51%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.196,91
    -75,55 (-0,91%)
     
  • CAC 40

    7.631,74
    -39,60 (-0,52%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.721,59
    -140,64 (-0,79%)
     

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax nach Europawahl vor schwächerem Auftakt

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Dax DE0008469008 steht am Montag vor einem schwächeren Auftakt in die Handelswoche. Eine Stunde vor dem Handelsstart signalisierte der X-Dax DE000A0C4CA0 den Leitindex Dax DE0008469008 0,5 Prozent tiefer auf 18 473 Punkte. Damit nähert sich der Leitindex allmählich wieder dem unteren Ende seiner Spanne der vergangenen Wochen. Diese reicht grob von 18 400 Punkten bis zum Rekordhoch bei knapp 18 900 Zählern. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 EU0009658145 dürfte am Montag ebenfalls mit moderaten Verluste starten.

Nachdem die EZB ihre erste Zinssenkung vorgenommen hat, richten die Blicke sich in dieser Woche mit erhöhter Vorsicht auf die US-Notenbank Fed, die am Mittwoch ihre Entscheidung bekannt geben wird. "Die Fed wird auf ihrer anstehenden Sitzung den Leitzins nicht ändern", sagte am Freitag Devisenstratege Christian Apelt von der Landesbank Helaba. Ähnlich wie bei der EZB werden vor allem ihre Projektionen und Einschätzungen spannend.

Auch die Europawahl steht im Blick, denn rechte Parteien hatten in mehreren Ländern große Erfolge erzielt. "Der Rechtsruck in Europa bringt politische Unsicherheit zurück auf das Börsenparkett", sagte am Morgen der Marktanalyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets.

In Frankreich wagt Präsident Emmanuel Macron nach der krachenden Niederlage seines Mitte-Lagers die Flucht nach vorn. Mit der Neuwahl der Nationalversammlung will der Liberale klare politische Verhältnisse schaffen und hofft wohl, seine Mehrheit in der Parlamentskammer auszubauen. "Doch diese Mehrheit zu erreichen, dürfte nicht einfach werden, denn Macrons Partei wirkt schwach", schrieb am Morgen der JPMorgan-Experte Raphael Brun-Aguerre.

WERBUNG

Unternehmensseitig ist das Geschehen am Montagmorgen dünn. Die Aktien der Porsche AG DE000PAG9113 werden nach der Hauptversammlung vom vergangenen Freitag ex Dividende gehandelt. Anleger sollten in der Kursbildung die Auszahlung von 2,31 Euro berücksichtigen und den damit verbundenen, optischen Abschlag.

Die Aktien von Adidas DE000A1EWWW0 könnten in den kommenden Tagen in den Blick der Anleger rücken, denn die Fußball-Europameisterschaft beginnt am Freitag in Deutschland. Laut Expertin Victoria Hasler vom Vermögensverwalter Hargreaves Lansdown GB00B1VZ0M25 könnte es dem Sportartikelhersteller zugutekommen, dass er neben der gastgebenden deutschen Nationalmannschaft mit Spanien und Italien drei der größten Fußball-Nationen ausrüstet.