Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.366,88
    +1.065,70 (+1,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.441,90
    -26,20 (-1,78%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

AKTIE IM FOKUS: Nucera schwungvoll erholt - Vielversprechende Analystenstudie

FRANKFURT (dpa-AFX) -Nach bislang schlechtem Lauf seit dem Börsengang haben sich die im SDax DE0009653386 enthaltenen Aktien von Thyssenkrupp Nucera DE000NCA0001 am Mittwoch schwungvoll um bis zu sechs Prozent erholt. Zuletzt betrug das Plus dann gut vier Prozent, nachdem der Wasserstoff-Spezialist von der Berenberg Bank zum Kauf empfohlen wurde. Mit einem Kursziel von 21 Euro sah Analyst James Carmichael gemessen am Vortagskurs ein Potenzial von mehr als 40 Prozent.

Der im Juli noch vielversprechende Börsengang wurde in den vergangenen Monaten eindrucksvoll revidiert: Verglichen mit dem Ausgabepreis von 20 Euro hatte der Kurs zuletzt um bis zu ein Drittel nachgegeben. Nach einem ersten Anstieg im Juli bis über die 25-Euro-Marke waren die Papiere Ende Oktober im Tief für 13,33 Euro zu haben, weil Wasserstoff-Aktien zuletzt bei Anlegern allgemein einen schweren Stand hatten. Die Papiere der Branchengröße Nel ASA NO0010081235 verloren seit ihrem Juli-Zwischenhoch zeitweise sogar mehr als die Hälfte.

Wie Berenberg-Experte Carmichael schrieb, stehe Nucera dank des Geschäfts mit alkalischer Wasserelektrolyse (AWE) vor einer starken Wachstumsphase. Die Auftragsbücher versprächen eine Verdreifachung der Umsätze bis 2025.