Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.143,25
    +107,26 (+0,32%)
     
  • Gold

    1.779,10
    +12,30 (+0,70%)
     
  • EUR/USD

    1,1979
    +0,0003 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    51.546,02
    -1.342,94 (-2,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.393,03
    +1,33 (+0,10%)
     
  • Öl (Brent)

    63,39
    -0,07 (-0,11%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.024,05
    -14,71 (-0,10%)
     

Zwei Kinder, drei offizielle Väter: In den USA ist das möglich

Ann-Catherin Karg
·Freie Journalistin
·Lesedauer: 3 Min.
Das traditionelle Modell der Elternschaft ändert sich. (Symbolbild: Getty Images)
Das traditionelle Modell der Elternschaft ändert sich. (Symbolbild: Getty Images)

Dr. Ian Jenkins, Jeremy Hodges und Dr. Alan Mayfield leben in einer Dreierbeziehung und haben etwas geschafft, was hierzulande unmöglich wäre: Sie haben zwei Kinder, auf deren Geburtsurkunden alle drei als Väter eingetragen sind.

Schon 2017 wurde das Trio auf der Geburtsurkunde ihrer heute dreijährigen Tochter Piper als Väter eingetragen, inzwischen ist mit dem einjährigen Parker noch ein Sohn dazugekommen.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Ein Buch, das Mut machen und Wege aufzeigen soll

Über ihren mühsamen Weg und das Leben als Familie hat einer der polyamourösen Väter, der Arzt Dr. Ian Jenkins, nun ein Buch geschrieben. "Three Dads and a Baby: Adventures in Modern Parenting" (Drei Väter und ein Baby: Abenteuer der modernen Elternschaft) soll am 9. März 2021 auf Englisch erscheinen und Lesern in ähnlichen Situationen vor Augen führen, was alles möglich ist, wenn man dafür kämpft.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Eine Leihmutter machte den Familientraum möglich

Mithilfe einer Eizellenspenderin und einer Leihmutter erfüllten sie sich den Traum von einer eigenen Familie, von der sie kürzlich in der australischen "Morning Show" berichteten. Für die Kinder sei Alan Mayfield "Dada", sagten sie dort, Ian Jenkins werde "Papa" genannt und Jeremy Hodges "Daddy". Meghan, die Mutter der Kinder, kümmere sich ebenfalls um die Kinder. Sie hat sogar einen eigenen Youtube-Kanal eingerichtet, um den Kindern zum Beispiel Gute-Nacht-Geschichten vorzulesen:

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Studie: Gibt es tatsächlich so etwas wie einen mütterlichen Instinkt?

Und auch sonst ist sie in das Familienleben der drei Väter eingebunden, wie dieses Foto von einem gemeinsamen Ausflug zeigt:

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Der Eintrag in die Geburtsurkunde soll die Kinder absichern

Wie es zu dem gleichberechtigten Eintrag in die Geburtsurkunde kam, erklärte Mayfield so: Bei einer Leihmutterschaft müsse ein Gericht eine Abstammungsbestätigung erteilen, in der die rechtlichen Eltern festgelegt werden. Da das allen drei Vätern wichtig war, strebten sie ein Gerichtsverfahren an. In dessen Verlauf konnten sie die Richterin schließlich von ihrer Position überzeugen und bekamen die Elternschaft für ihre Tochter Piper zugesprochen, noch bevor diese überhaupt geboren war.

Dating: Meine frische Dreierbeziehung im Lockdown hat mein Bild von Liebe verändert

Wichtig war das den Vätern nicht nur aus emotionalen, sondern auch aus ganz praktischen Gründen: Denn nur dann könnten ihre Kinder später auch von finanziellen Absicherungen wie Firmenrenten und Versicherungen profitieren. Die drei Männer leben im kalifornischen San Diego und brachten ihre Freude über die Offenheit des US-Staates zum Ausdruck.

Familie ist Definitionssache, Liebe nicht

In der Sendung nannte der Buchautor Jenkins auch noch seine Definition von einer Familie: „Wir möchten, dass alle wissen, dass Liebe eine Familie ausmacht. Familien mögen unterschiedlich aussehen, aber wenn du dich um deine Kinder kümmerst und alles Menschenmögliche tust, ihnen die beste Kindheit zu geben, die sie haben können, dann ist es das, was zählt.“

In seinem Buch schreibt Jenkins außerdem, er hätte selbst drei Eltern: Seine Mutter, seinen Vater und seine Stiefmutter. Umstände, bei denen sich auch niemand etwas denke. Viele Menschen würden sich überdies wundern, wie normal es bei ihnen zuhause zuginge. Und Tochter Piper gebe sogar mit ihren drei Daddys an. Im Kindergarten sagte sie zu einem anderen Kind: "Du hast zwei Eltern, aber ich habe gleich drei."

Die Situation in Deutschland

In Deutschland sind Leihmutterschaften verboten, gleichgeschlechtliche Ehepaare können aber Kinder adoptieren. Während Kinder aus verschiedengeschlechtlichen Ehen von Geburt an zwei rechtliche Elternteile haben, und das auch dann, wenn sie mittels Samenspende gezeigt wurden, ist das bei gleichgeschlechtlichen Ehen anders. Bekommt ein lesbisches Paar ein Kind, gilt nur die Frau, die es zur Welt gebracht hat, als rechtliches Elternteil. Lebenspartnerinnen können das Kind dann nur im Nachhinein adoptieren, um es rechtlich abzusichern.

VIDEO: Familie: So wichtig sind gemeinsame Mahlzeiten