Werbung
Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden
  • DAX

    18.757,99
    +53,57 (+0,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.073,82
    +1,37 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    39.997,45
    -6,14 (-0,02%)
     
  • Gold

    2.420,50
    +3,10 (+0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,0867
    -0,0005 (-0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.716,88
    +35,19 (+0,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.363,80
    +9,39 (+0,69%)
     
  • Öl (Brent)

    79,73
    -0,33 (-0,41%)
     
  • MDAX

    27.502,34
    +61,11 (+0,22%)
     
  • TecDAX

    3.452,60
    +21,39 (+0,62%)
     
  • SDAX

    15.187,92
    +25,10 (+0,17%)
     
  • Nikkei 225

    39.069,68
    +282,30 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    8.423,70
    +3,44 (+0,04%)
     
  • CAC 40

    8.198,91
    +31,41 (+0,38%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.804,34
    +118,38 (+0,71%)
     

Aktien Asien/Pazifik: Erholt - Zahlen von US-Technologiewerten stützen

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) -Die größeren asiatischen Aktienmärkte haben am Freitag dank robuster US-Quartalsberichte wieder zugelegt. Damit setzte sich das Hin und Her der Vortage fort. Auf Wochensicht lagen die Märkte der Region Asien-Pazifik unterdessen im Plus.

Erneut setzten US-Quartalszahlen Akzente. "Nach Börsenschluss legten die Google US02079K1079-Mutter Alphabet US02079K3059 und Microsoft US5949181045 ihre Quartalsergebnisse vor und begeisterten die Anleger mit Aussagen zum Cloud-Geschäft", hieß es dazu von der Landesbank Baden-Württemberg. Asiatische Technologiewerte wie Samsung KR7005930003, Taiwan Semiconductor und Tencent Holdings reagierten mit Gewinnen und beflügelten die jeweiligen Börsen.

Japanische Aktien profitierten auch von der Entscheidung der Notenbank des Landes. Diese hatte die Zinsen unverändert gelassen und damit an ihrer Niedrigzinspolitik festgehalten. Analysten hatten damit gerechnet. Auch ihre Anleihekäufe wollen die Währungshüter unverändert fortsetzen. Das ließ den Yen weiter fallen und drückte die Renditen der Staatsanleihen. Der Leitindex Nikkei-225 JP9010C00002XC0009692440 schloss 0,81 Prozent höher auf 37 934,76 Punkte.

Auch chinesische Aktien verzeichneten Gewinne. Der technologielastige Hang Seng HK0000004322 der Sonderverwaltungszone Hongkong lag zuletzt mit 2,54 Prozent im Plus. Der CSI 300 CNM0000001Y0 mit den wichtigsten Werten der Festlandbörsen stieg um 1,52 Prozent auf 3584,02 Punkte.

Australische Aktien gaben dagegen nach der Feiertagspause am Vortag nach. Hier belasteten die Verluste des Schwergewichts BHP Group AU000000BHP4. Der Rohstoffkonzern erwägt einen Kauf des Branchenkollegen Anglo American GB00B1XZS820. Dieser wies inzwischen die Offerte zurück. Der S&P/ASX 200 XC0006013624 schloss mit 7575,90 Punkten 1,39 Prozent tiefer.