Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 2 Minuten
  • Nikkei 225

    29.215,52
    +190,06 (+0,65%)
     
  • Dow Jones 30

    35.457,31
    +198,70 (+0,56%)
     
  • BTC-EUR

    55.213,16
    +1.534,06 (+2,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.481,22
    +17,87 (+1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.129,09
    +107,28 (+0,71%)
     
  • S&P 500

    4.519,63
    +33,17 (+0,74%)
     

Zurich erwägt Verkauf einiger australischer Assets: Kreise

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Zurich Insurance Group AG erwägt zur Straffung ihrer Struktur den Verkauf einiger Versicherungsgesellschaften in Australien, berichten mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Most Read from Bloomberg

Der Versicherer arbeite mit einem Finanzberater an der möglichen Veräußerung von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Sparten, sagten die Personen. Ein Verkauf könnte ein paar hundert Millionen Dollar einbringen und das Interesse anderer Versicherer oder von Investmentfonds auf sich ziehen, hieß es.

Die Überlegungen seien noch vorläufig und es gebe noch keine endgültige Entscheidung, so die Personen. Ein Vertreter von Zurich Insurance lehnte eine Stellungnahme ab.

Der Schweizer Versicherer hat sein Australien-Geschäft durch Akquisitionen aufgebaut. Der in Sydney ansässige Reiseversicherer Cover-More Group Ltd. wurde 2017 für rund 741 Millionen australische Dollar (460 Millionen Euro) gekauft. Im selben Jahr vereinbarte Zurich auch den Erwerb des Lebensversicherungsgeschäfts der Australia & New Zealand Banking Group Ltd. für 2,85 Milliarden australische Dollar, ein Deal der 2019 abgeschlossen wurde.

Zurich-Chef Mario Greco hatte kürzlich in einem Interview mit Bloomberg TV gesagt, dass er sich keine großen Zukäufe anschaue, da sie angesichts des notwendigen Wandels in der Branche eine “Ablenkung” darstellen könnten.

Überschrift des Artikels im Original:Zurich Insurance Is Said to Weigh Selling Some Australian Assets

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.