Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.739,03
    +336,19 (+1,27%)
     
  • Dow Jones 30

    31.261,90
    +8,77 (+0,03%)
     
  • BTC-EUR

    27.745,55
    +68,02 (+0,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    650,34
    -23,03 (-3,42%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.354,62
    -33,88 (-0,30%)
     
  • S&P 500

    3.901,36
    +0,57 (+0,01%)
     

Zehn Milliarden Aufrufe: "Baby Shark" knackt irre YouTube-Marke

·Lesedauer: 2 Min.
"Doo doo doo doo doo doo": "Baby Shark" ist ein echter Ohrwurm - und knackte nun die Marke von zehn Millionen Aufrufen bei YouTube. (Bild: YouTube / Pinkfong Baby Shark - Kids' Songs & Stories)
"Doo doo doo doo doo doo": "Baby Shark" ist ein echter Ohrwurm - und knackte nun die Marke von zehn Millionen Aufrufen bei YouTube. (Bild: YouTube / Pinkfong Baby Shark - Kids' Songs & Stories)

Auf YouTube wurden vor kurzem neue Maßstäbe gesetzt: Das Kinderlied "Baby Shark", das meistgesehene Video auf der gesamten Plattform, knackte die Zehn-Milliarden-Marke. Auch auf dem zweiten Platz befindet sich ein Musikclip - allerdings deutlich abgeschlagen.

Die Sätze sind einfach, die Geschichte simpel. Für viele Eltern ist "Baby Shark" ein Ohrwurm, für die meisten ein unfreiwilliger. Das Kinderlied ist für die kKeinen ein Hit - und das drückt sich auch in den Abrufzahlen auf YouTube aus: Es ist das meistgesehene Video überhaupt auf der Plattform. Damit nicht genug: Es ist der erste Clip überhaupt, der mehr als zehn Milliarden Aufrufe verzeichnet.

Im Video zu sehen sind zwei Kinder, die den "Baby-Hai-Tanz" vorführen, während im Hintergrund eine animierte Hai-Familie schwimmt. Später im Song begeben sich die Haie schließlich auf die Jagd nach den Kids - ohne Erfolg. Die Kinder hingegen haben Grund zum Feiern. Die Raubfische müssen sich die Feierlichkeiten hingegen aus der Ferne anschauen.

Wo genau das Lied herkommt, ist unbekannt. Der Radiosender CBC berief sich auf Informationen, wonach es bereits im 20. Jahrhundert als Volkslied existiert habe. 2011 erschien eine Version von US-Kinder-DJ Johnny Only als Sänger, bereits 2007 lud die Nutzerin Alemuel - eigentlich Alexandra Müller - eine scherzhafte Variante unter dem Titel "Kleiner Hai" hoch. Der Song wurde auf CD aufgenommen und schaffte es gar in die Single-Charts.

"Baby Shark" wurde zum Zeichentrick-Star

Doch die größte Popularität erlangte eine Version von Pinkfong, einem südkoreanischen Medienlabel für Kinder. 2016 feierte der Song sein Debüt, schnell ging er viral. Beim Kindersender Nickelodeon reagierte man mit einer eigenen Zeichentrickserie, darin spielt der Baby Shark die Hauptrolle. Im Frühjahr 2022 soll noch eine neue Staffel erscheinen.

Auf Platz zwei der meistgesehen YouTube-Videos befindet sich übrigens ebenfalls ein Song: "Despacito" vom Musiker Luis Fonsi. Der Clip schafft es allerdings bislang "nur" auf 7,7 Milliarden Aufrufe.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.