Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 24 Minuten
  • DAX

    14.493,19
    +2,89 (+0,02%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.972,75
    -11,75 (-0,29%)
     
  • Dow Jones 30

    34.395,01
    -194,76 (-0,56%)
     
  • Gold

    1.815,50
    +0,30 (+0,02%)
     
  • EUR/USD

    1,0541
    +0,0012 (+0,12%)
     
  • BTC-EUR

    16.106,40
    -252,24 (-1,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    402,14
    -4,02 (-0,99%)
     
  • Öl (Brent)

    80,85
    -0,37 (-0,46%)
     
  • MDAX

    26.172,58
    +217,87 (+0,84%)
     
  • TecDAX

    3.154,70
    +19,88 (+0,63%)
     
  • SDAX

    12.660,21
    +105,20 (+0,84%)
     
  • Nikkei 225

    27.777,90
    -448,18 (-1,59%)
     
  • FTSE 100

    7.522,40
    -36,09 (-0,48%)
     
  • CAC 40

    6.725,07
    -28,90 (-0,43%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.482,45
    +14,45 (+0,13%)
     

Wirtschaftsflaute: Covestro legt MDI-Großprojekt erneut auf Eis

LEVERKUSEN (dpa-AFX) -Der Kunststoffkonzern Covestro DE0006062144 hat den Bau einer Großanlage für das Hartschaum-Vorprodukt MDI abermals auf Eis gelegt. "Der Krieg in der Ukraine, die europäische Energiekrise und die steigende Inflation haben die Weltwirtschaft empfindlich gestört", sagte Konzernchef Markus Steilemann laut Mitteilung vom Montag. Daher solle das Projekt zu einem späteren Zeitpunkt neu bewerten werden. Langfristig bleibt Steilemann aber zuversichtlich und rechnet weiter mit einem deutlichen Wachstum der globalen MDI-Nachfrage, getrieben durch die Trends wie energieeffizientes Baue. Das Unternehmen hatte im September 2021 bekannt gegeben, das zuvor pausierte Projekt, wieder aufzunehmen. Eine Entscheidung sollte eigentlich noch 2022 erfolgen, wobei die USA und China als Standorte zur Debatte standen. Die Inbetriebnahme war der damaligen Agenda zufolge eigentlich für 2026 geplant.