Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 7 Minuten
  • Nikkei 225

    28.272,01
    +96,14 (+0,34%)
     
  • Dow Jones 30

    32.803,47
    +76,67 (+0,23%)
     
  • BTC-EUR

    22.890,47
    +141,94 (+0,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    542,84
    +7,61 (+1,42%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.657,55
    -63,04 (-0,50%)
     
  • S&P 500

    4.145,19
    -6,75 (-0,16%)
     

Wegen Ukraine-Krieg: Edeka benennt Eis um

·Freiberufliche Journalistin

"Kalter Krieg" bei Edeka: Wegen des Kriegs in der Ukraine benennt die Supermarktkette ein Eis der Eigenmarke Gut & Günstig um: Aus "Moskauer Art" wird "Kiewer Art". In den sozialen Netzwerken wird die Aktion heiß diskutiert.

Edeka hat den Rotstift angesetzt und
Edeka hat den Rotstift angesetzt und "Moskauer Art" kurzerhand durchgestrichen. (Bild: Edeka)

Beim Blick in die Eistruhe offenbart sich in diesen Tagen vielen Edeka-Kunden ein politisches Statement: Die Supermarktkette hat ihr Sandwich-Eis der Eigenmarke Gut & Günstig von "Moskauer Art" in "Kiewer Art" umbenannt. Und damit das auch jeder klar und deutlich sehen kann, wurde "Moskauer Art" auf der Verpackung einfach durchgestrichen.

"Die Geschehnisse in der Ukraine machen uns nach wie vor sehr betroffen. Uns liegt es am Herzen, unsere Solidarität weiterhin zum Ausdruck zu bringen und wir sind der Überzeugung, dass man das auch mit kleinen Gesten zeigen kann", erklärt eine Edeka-Sprecherin gegenüber Yahoo Finanzen.

Umbenennung ist zeitlich begrenzt

Die Eis-Verpackungen mit der kuriosen Aufschrift soll es aber nur für begrenzte Zeit geben. "Die Benennung 'Kiewer Art' ist nur temporär, langfristig wird das Eis nur noch 'Ice Snack Sandwich' heißen. Die Verpackung wird sukzessive ausgetauscht, sodass wir nicht pauschal sagen können, ab wann das Sandwich-Eis mit der neuen Benennung in den Edeka-Märkten verfügbar sein wird."

In den sozialen Netzwerken sorgt die Umbenennung für viel Wirbel. Einige Nutzer antworten mit Wortspielen auf die Aktion. "Kalter Krieg mal anders", "Ihr habt doch einen an der Eiswaffel", " Die schweren Waffeln gehen alle an die Ukraine" und "Auf Luftwaffelart", heißt es etwa auf Reddit.

Auf Twitter hagelt es viel negative Kritik für die Aktion. "Der Schwachsinn kennt keine Grenzen!" und "Toll, dass sich Edeka so aktiv an einer Beendigung des Krieges beteiligt.", "Die Marketingabteilungen der großen deutschen Konzerne lassen wirklich keine Peinlichkeit aus", lauten einige der spöttischen Kommentare.

Andere fragen sich, ob Russisch Brot sowie Russisch Ei nun auch umbenannt werden müssten und einige Nutzer fackelten nicht lange und änderten die Namen weiterer Gut & Günstig-Verpackungen mal eben selbst per Photoshop

Aber es gibt auch positive Stimmen wie diese. "Da sich einige Möchtegern-Präsidenten und Putin-Versteher davon getriggert fühlen, dass ihr euer Eis umbenannt habt, sage ich einfach mal von ganzem Herzen: vielen Dank", freut sich eine Nutzerin.

Im Video: Ukraine zu riskant - Großbritannien wird Gastgeber des ESC 2023

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.