Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 54 Minuten

VIRUS: USA organisieren am Dienstag Rückflug für US-Bürger aus Wuhan

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Vereinigten Staaten wollen am Dienstag Mitarbeiter ihres Konsulats aus der abgeriegelten chinesischen Millionenstadt Wuhan in die USA ausfliegen. Über das Personal des Konsulats und deren Familien hinaus erwarte man eine begrenzte Anzahl an Plätzen für andere Bürger, erklärte das Außenministerium am Sonntag. Diese dürften an Bord, müssten dafür aber bezahlen. Sollte die Nachfrage das Angebot übersteigen, würden jene einen Platz bekommen, die besonders von dem Coronavirus gefährdet sind. Ärzte an Bord der Maschine sollten mögliche Infizierte behandeln können. Laut "Wall Street Journal" leben rund 1000 US-Bürger in der Region Wuhan.

Dieses Gebiet in Zentralchina ist das Zentrum des Ausbruchs der neuen Lungenkrankheit. Das Land hat am Wochenende seine drastischen Maßnahmen zur Eindämmung des Virus' deutlich verschärft. Für rund 40 Millionen chinesische Bürger in der Mitte des Landes gibt es inzwischen Reisebeschränkungen. Viele Städte haben den Busverkehr zu anderen Orten eingestellt.

Die Zahl der bestätigten Todesopfer stieg bis Sonntag auf 56, wie die Nationale Gesundheitsbehörde mitteilte. Demnach haben sich 1975 Menschen in China mit dem Coronavirus angesteckt, das die Lungenkrankheit auslöst. Weltweit kommen rund 30 bestätigte Fälle hinzu - darunter mit drei Patienten in Frankreich die ersten Erkrankungen in Europa. In den USA wurden laut "New York Times" bisher drei Fälle bestätigt.