Deutsche Märkte geschlossen

VIRUS: Kanzleramtschef erwartet schnellen Wirtschaftsaufschwung

BERLIN (dpa-AFX) - Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) rechnet mit einer schnellen Erholung der Wirtschaft nach der Coronavirus-Krise. "Ich kann mir vorstellen, dass am Ende einer solchen Krise die Wirtschaft sehr, sehr schnell wieder anspringt", sagte Braun dem "Spiegel". Er könne allerdings noch keinen Zeitpunkt dafür nennen.

Braun wies zudem darauf hin, dass die Betroffenen nicht deshalb in einer Krise seien, "weil sie ein schlechtes Produkt haben, ein schlechtes Restaurant führen oder ein schlechter Künstler sind. Sondern weil eine Pandemie uns daran hindert, gewisse Aktivitäten auszuführen." Wenn das vorbei sei, würden die Menschen ihre wiedergewonnene Freiheit voll ausnutzen.

Braun machte zugleich klar, dass nicht nur der Staat für die Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen durch die Ausbreitung des Erregers Sars-CoV-2 zuständig sei. "Vermieter, Arbeitgeber, die die Infrastrukturkosten haben, müssen sich auch gemeinsam überlegen, wie man eine solche Krise überstehen kann - jenseits staatlicher Hilfen", sagte er dem "Spiegel". Braun brachte außerdem einen zeitlich begrenzten Mieterlass ins Spiel: "Wer jetzt einen Mieter verliert, der findet auch keinen anderen. Also ist es vielleicht sinnvoll, die Miete für eine Zeit lang zu erlassen." Die Aufgabe laute nun: "Die Durststrecke zu überwinden und hinterher genauso erfolgreich weiterzumachen, wie es vorher war."