Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.981,91
    +99,61 (+0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.657,03
    +16,48 (+0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    31.261,90
    +8,77 (+0,03%)
     
  • Gold

    1.845,10
    +3,90 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0562
    -0,0026 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    27.778,50
    -994,04 (-3,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    650,34
    -23,03 (-3,42%)
     
  • Öl (Brent)

    110,35
    +0,46 (+0,42%)
     
  • MDAX

    29.199,95
    +165,84 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.073,26
    +27,42 (+0,90%)
     
  • SDAX

    13.197,31
    +51,87 (+0,39%)
     
  • Nikkei 225

    26.739,03
    +336,19 (+1,27%)
     
  • FTSE 100

    7.389,98
    +87,24 (+1,19%)
     
  • CAC 40

    6.285,24
    +12,53 (+0,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.354,62
    -33,88 (-0,30%)
     

Die vielen Gesichter des Grauens: Das sind die Heimkino-Highlights der Woche

·Lesedauer: 3 Min.
Was hat es mit dem Schicksal von Sandy (Anna Taylor-Joy) auf sich? (Bild: Universal Pictures / 2021 Focus Features, LLC)
Was hat es mit dem Schicksal von Sandy (Anna Taylor-Joy) auf sich? (Bild: Universal Pictures / 2021 Focus Features, LLC)

"Last Night in Soho", "Helden der Wahrscheinlichkeit" und "Boss Baby - Schluss mit Kindergarten": Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche.

Die Faszination der Swinging Sixties wird wohl nie vollends verschwinden. Jedenfalls nicht, solange "Frühstück bei Tiffany" (1961) zuverlässig in unregelmäßigen Abständen im Fernsehen wiederholt wird und Modetrends wie A-Linien-Kleider und bunte Muster hin und wieder ihr Comeback erleben. Auch "Last Night in Soho" könnte der Faszination neuen Aufwind verleihen, überzeugt der Film doch nicht zuletzt durch sein fabelhaftes Kostüm und den ebenso großartigen Soundtrack. Im November 2021 läutete der Film mit "Das Damengambit"-Star Anya Taylor-Joy in einer der Hauptrollen die düstere Jahreszeit im Kino ein. Nun erscheint der Film, ebenso wie "Helden der Wahrscheinlichkeit" und "Boss Baby - Schluss mit Kindergarten" auf DVD und Blu-ray.

In "Last Night in Soho" erlebt Modestudentin Eloise (Thomasin McKenzie) in London ihren ganz persönlichen Horror. (Bild: Universal Pictures)
In "Last Night in Soho" erlebt Modestudentin Eloise (Thomasin McKenzie) in London ihren ganz persönlichen Horror. (Bild: Universal Pictures)

"Last Night in Soho" (VÖ: 27. Januar)

Dem Londoner Stadtteil Soho eilt sein Ruf als Ausgeh- und Vergnügungsviertel voraus. Mitten in diesem bisweilen reizüberflutenden Treiben landet das Landei Eloise (Thomasin McKenzie). Die Modestudentin träumt von einer Karriere als Designerin. Das Studium rückt aber schon bald in den Hintergrund, als Eloise mysteriöse Visionen heimsuchen, die sie in die Swinging Sixties zurückversetzen. Dort erkundet sie an der Seite der geheimnisumwobenen Sandy (Anya Taylor-Joy) das Londoner Nachtleben - und lernt dessen brutale Seiten kennen. Mit "Last Night In Soho" gelingt Regisseur Edgar Wright ein famoser Psychothriller. Subtil eingearbeitete Horrorelemente und die famosen Hauptdarstellerinnen machen den Film zu einer echten Empfehlung.

Preis DVD: circa 14 Euro

USA/GBR, 2021, Regie: Edgar Wright, Laufzeit: 113 Minuten

Markus (Mads Mikkelsen) und Mathilde (Andrea Heick Gadeberg) trauern um ihre Frau beziehungsweise Mutter, die bei einem Zugunglück ums Leben kam. (Bild: WVG Medien / Rolf Konow)
Markus (Mads Mikkelsen) und Mathilde (Andrea Heick Gadeberg) trauern um ihre Frau beziehungsweise Mutter, die bei einem Zugunglück ums Leben kam. (Bild: WVG Medien / Rolf Konow)

"Helden der Wahrscheinlichkeit" (VÖ: 28. Januar)

"Helden der Wahrscheinlichkeit" beginnt tragisch. Bei einem Zugunglück kommt die Ehefrau von Markus (Mads Mikkelsen) und Mutter der gemeinsamen Tochter Mathilde (Andrea Heick Gadeberg) ums Leben. Viel Zeit zum Trauern bleibt den beiden aber nicht. Denn bald steht Otto (Nikolaj Lie Kaas, Star der Romanverfilmungen nach Jussi Adler-Olsen) vor der Tür. Otto hatte Markus' Ehefrau kurz vor dem Zugunglück seinen Sitzplatz angeboten. Nun plagt ihn nicht nur ein schlechtes Gewissen. Das kauzige Mathematik-Genie glaubt auch, dass der Unfall gar keiner war. Sondern ein Terroranschlag. Zusammen mit zwei Freunden, die noch schräger sind als er selbst, will Otto die Hintergründe aufklären - und gerät in ein aberwitziges Netz aus Lügen und Verschwörungen. "Helden der Wahrscheinlichkeit" ist ein grandioser Film mit einer Extraportion schwarzem Humor und mit großartigen Darstellern.

Preis DVD: circa zwölf Euro

DNK, 2020, Regie: Anders Thomas Jensen, Laufzeit: 112 Minuten

"Helden der Wahrscheinlichkeit" ist eine aberwitzige schwarze Komödie aus Dänemark. (Bild: WVG Medien)
"Helden der Wahrscheinlichkeit" ist eine aberwitzige schwarze Komödie aus Dänemark. (Bild: WVG Medien)

"Boss Baby - Schluss mit Kindergarten" (VÖ: 20. Januar)

Knapp fünf Jahre ist es her, dass Tim (Stimme im Original: James Marsden) und Ted (Alec Baldwin) in "The Boss Baby" (2017) die Welt vor einer Verschwörung retteten. Doch in der Filmrealität der Fortsetzung "Boss Baby - Schluss mit Kindergarten" ist seither viel passiert: Die beiden Brüder sind inzwischen erwachsen. Tim hat seine eigene Familie gegründet, während Ted als CEO einen Hedgefonds managt. Miteinander zu tun haben sie nur noch selten. Dies ändert sich schlagartig, als sich Tims Tochter Tina (Amy Sedaris) als eine Undercover-Agentin der BabyCorp entpuppt. Mithilfe einer speziellen Babymilch verwandelt sie ihren Vater und ihren Onkel zurück in Babys, um gemeinsamen den fiesen Plan von Dr. Armstrong (Jeff Goldblum) vereiteln.

Preis DVD: circa 14 Euro

USA, 2021, Regie: Tom McGrath, Laufzeit: 103 Minuten

Tina, Ted (Mitte) und Tim müssen zusammenarbeiten, um die Welt der Babys vor einer weiteren Verschwörung zu retten. (Bild: 2021 DreamWorks Animation LLC. / Universal Pictures)
Tina, Ted (Mitte) und Tim müssen zusammenarbeiten, um die Welt der Babys vor einer weiteren Verschwörung zu retten. (Bild: 2021 DreamWorks Animation LLC. / Universal Pictures)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.