Deutsche Märkte öffnen in 31 Minuten
  • Nikkei 225

    23.485,80
    -8,54 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    27.685,38
    -650,19 (-2,29%)
     
  • BTC-EUR

    11.107,72
    +12,64 (+0,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    261,65
    -1,76 (-0,67%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.358,94
    -189,34 (-1,64%)
     
  • S&P 500

    3.400,97
    -64,42 (-1,86%)
     

Vereinte Nationen und Großbritannien laden zu Online-Klima-Event

·Lesedauer: 1 Min.

LONDON/NEW YORK (dpa-AFX) - Großbritannien will gemeinsam mit den Vereinten Nationen zu einem Online-Klimatreffen im Dezember einladen. Das Event soll am 12. Dezember, dem fünfjährigen Jubiläum des Klimaabkommens von Paris, stattfinden, wie aus einer Mitteilung der Vereinten Nationen hervorgeht. Der britische Premier Boris Johnson wollte dies am Donnerstag im Rahmen eines UN-Treffens verkünden.

Die Welt dürfe den Klimawandel nicht über die Herausforderungen der Corona-Pandemie aus dem Blick verlieren, heißt es im Redetext Johnsons, aus dem britische Medien zitieren. Das Treffen, zu dem Regierungen und Experten eingeladen werden, soll den Weg für die aufs kommende Jahr verschobene Klimakonferenz in Glasgow bereiten.

Die eigentlich jährlich stattfindende UN-Klimakonferenz wurde wegen der Corona-Pandemie auf das kommende Jahr verlegt. Die Konferenz hatte eigentlich im November im schottischen Glasgow stattfinden sollen.

Der nächste Klimagipfel gilt als besonders wichtig: Die Staaten sollen bis dahin ihre Klimaschutz-Pläne ehrgeiziger machen. Denn noch reichen sie in der Summe längst nicht aus, um das Ziel des Pariser Klimaabkommens von 2015 zu erfüllen, die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen.