Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 45 Minuten

US-Wirtschaft wächst vor Virus-Krise solide

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die amerikanische Wirtschaft hat ihr solides Wachstumstempo vor dem Ausbruch des neuartigen Coronavirus gehalten. Nach Angaben des Handelsministeriums vom Donnerstag wuchs die Wirtschaftsleistung der weltgrößten Volkswirtschaft im vierten Quartal auf das Jahr hochgerechnet um 2,1 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Mit dieser dritten Schätzung wurden vorläufige Zahlen bestätigt. Die Rate entspricht dem Zuwachs im dritten Quartal.

In diesem Jahr dürfte die US-Wirtschaft dagegen zumindest im ersten Halbjahr massiv schrumpfen. Aufgrund der erheblichen Belastungen infolge der Virus-Krise erwartet die US-Bank JPMorgan eine Schrumpfung um annualisiert 10 Prozent im ersten Quartal, gefolgt von einem Minus um annualisiert 25 Prozent im zweiten Quartal. Diese Einbrüche wären für die USA beispiellos. Regierung und Zentralbank haben bereits zahlreiche Gegenmaßnahmen zur wirtschaftlichen Stabilisierung ergriffen.

In den USA werden Wachstumszahlen auf das Jahr hochgerechnet. Sie geben an, wie stark die Wirtschaft wachsen würde, wenn das Wachstumstempo ein Jahr lang anhielte. In Europa wird auf diese Annualisierung verzichtet, weshalb Wachstumszahlen aus den beiden großen Wirtschaftsräumen nicht unmittelbar miteinander vergleichbar sind.