Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,05 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,36 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,50
    -16,90 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.658,62
    -243,45 (-0,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,32 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,48 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,83 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,09 (+0,35%)
     

US-Wirtschaft nimmt zu Jahresbeginn Fahrt auf

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Wirtschaft hat zu Jahresbeginn Fahrt aufgenommen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) lag im ersten Quartal annualisiert 6,4 Prozent höher als im Vorquartal, wie das Handelsministerium am Donnerstag in Washington in einer zweiten Schätzung mitteilte. Eine vorläufiges Ergebnis wurde damit bestätigt. Volkswirte hatten im Schnitt mit einer leichten Revision auf 6,5 Prozent gerechnet.

Das Wachstum hat sich im Vergleich zum Schlussquartal 2020 beschleunigt, als die Wirtschaft um auf das Jahr hochgerechnet 4,3 Prozent gewachsen war. Das Ministerium erklärte die Beschleunigung mit der Lockerung von Corona-Beschränkungen und staatlichen Unterstützungszahlungen.

Da amerikanische Wachstumszahlen auf das Jahr hochgerechnet sind, sind sie nicht direkt mit europäischen Wachstumsdaten vergleichbar. In Europa wird keine Annualisierung vorgenommen.