Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 49 Minuten
  • DAX

    11.632,92
    +72,41 (+0,63%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.972,97
    +9,43 (+0,32%)
     
  • Dow Jones 30

    26.519,95
    -943,24 (-3,43%)
     
  • Gold

    1.879,10
    -0,10 (-0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,1737
    -0,0012 (-0,11%)
     
  • BTC-EUR

    11.226,72
    +22,88 (+0,20%)
     
  • CMC Crypto 200

    260,38
    -12,31 (-4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    37,20
    -0,19 (-0,51%)
     
  • MDAX

    26.013,28
    +129,15 (+0,50%)
     
  • TecDAX

    2.854,54
    +25,23 (+0,89%)
     
  • SDAX

    11.519,85
    +63,33 (+0,55%)
     
  • Nikkei 225

    23.331,94
    -86,57 (-0,37%)
     
  • FTSE 100

    5.592,97
    +10,17 (+0,18%)
     
  • CAC 40

    4.587,76
    +16,64 (+0,36%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.004,87
    -426,48 (-3,73%)
     

US-WAHL/Arzt: Trump darf zum Wochenende in die Öffentlichkeit zurück

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Donald Trump hat nach Angaben seines Leibarztes die verschriebene Covid-19-Behandlung abgeschlossen und darf zum Wochenende wieder in die Öffentlichkeit zurück.

Der kommende Samstag werde der zehnte Tag nach Trumps positivem Coronavirus-Test am Donnerstag vergangener Woche sein, schrieb der Arzt Sean Conley in einem Update zum Gesundheitszustand des Präsidenten. "Ich erwarte die sichere Rückkehr des Präsidenten zu öffentlichen Terminen zu diesem Zeitpunkt." Zur Begründung verwies Conley etwas vage auf "die Kurve bei fortschrittlicher Diagnostik".

Trump hatte zuvor bereits gesagt, dass er wieder Wahlkampfveranstaltungen machen will. Zehn Tage gelten generell als die Zeit, nach der Corona-Patienten nicht mehr ansteckend sind. Allerdings weisen Experten darauf hin, dass der Zeitraum in Einzelfällen unterschiedlich sein kann. "Ich denke nicht, dass ich ansteckend bin", sagte Trump am Donnerstagmorgen in einem TV-Interview.

Trump war nach drei Nächten im Krankenhaus am Montagabend ins Weiße Haus zurückgekehrt. Am Mittwoch hatte es geheißen, er habe seit mehr als einem Tag keine Symptome mehr. Jetzt schrieb Conley, es gebe keine Hinweise auf ein Fortschreiten der Krankheit. Trump war unter anderem mit einem experimentellen Antikörper-Mittel sowie mit Steroiden behandelt worden. "Insgesamt hat er sehr gut auf die Behandlung angesprochen", erklärte der Leibarzt.

Laut Conley lag Trumps Puls am Donnerstagnachmittag bei 69 Schlägen pro Minute und die Sauerstoffsättigung seines Blutes betrug 96 bis 98 Prozent. Das ist ein wichtiger Wert bei Corona-Patienten, weil das Virus die Lunge angreifen kann. Trump war vergangene Woche zusätzlicher Sauerstoff verabreicht worden, nachdem der Sättigungswert unter 94 Prozent gefallen war. Seit der Rückkehr Trumps ins Weiße Haus stellte Conley sich nicht mehr Fragen von Journalisten.