Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.669,29
    +154,75 (+1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.109,10
    +50,05 (+1,23%)
     
  • Dow Jones 30

    35.061,55
    +238,20 (+0,68%)
     
  • Gold

    1.802,10
    -3,30 (-0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,1770
    -0,0003 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    28.676,04
    +872,98 (+3,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    786,33
    -7,40 (-0,93%)
     
  • Öl (Brent)

    72,17
    +0,26 (+0,36%)
     
  • MDAX

    35.163,22
    +319,25 (+0,92%)
     
  • TecDAX

    3.668,39
    +19,87 (+0,54%)
     
  • SDAX

    16.349,95
    +140,56 (+0,87%)
     
  • Nikkei 225

    27.548,00
    +159,80 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.027,58
    +59,28 (+0,85%)
     
  • CAC 40

    6.568,82
    +87,23 (+1,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.836,99
    +152,39 (+1,04%)
     

Nach US-Reise: Altmaier als Gast bei Schiffstaufe in Stralsund

·Lesedauer: 1 Min.

STRALSUND (dpa-AFX) - Von Washington nach Stralsund: Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) ist am Samstag zu Gast bei einer Schiffstaufe gewesen. Es ging um das auf den MV Werften in Stralsund gebaute Expeditions-Kreuzfahrtschiff "Crystal Endeavor". Getauft wurde es von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD).

Schwesig sprach von einem Meilenstein. Das Schiff gebe Hoffnung und Zuversicht, dass es nach schwierigen Zeiten mit dem Schiffbau in Mecklenburg-Vorpommern weitergehe. Die Corona-Krise hatte den Schiffbau schwer belastet. MV Werften hatte Anfang Juni nach monatelangen Verhandlungen rund 300 Millionen Euro aus dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds der Bundesregierung erhalten.

Altmaier sagte, die Bundesregierung habe in ihrem Konjunkturpaket fast eine Milliarde Euro für den Wandel hin zu klimaneutralem Schiffbau zur Verfügung gestellt. Dies komme allen Werften zugute. Der Minister war am Samstagmorgen nach einem Nachtflug von Washington aus am Flughafen in Rostock-Laage gelandet und fuhr dann mit dem Auto zum Stralsunder Standort der Werftengruppe MV Werften. Altmaier hatte zuvor von Mittwoch bis Freitag politische Gespräche in der US-Hauptstadt geführt.

Die zehntägige Jungfernfahrt der "Crystal Endeavor" soll ab Mitte Juli von Reykjavík aus rund um Island und dabei in den arktischen Bereich hineinführen. Es ist der erste Schiffsneubau nach der Übernahme der Stralsunder Werft durch den asiatischen Mutterkonzern Genting Hongkong im Jahr 2016.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.