Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.748,18
    +213,62 (+1,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.043,02
    +66,89 (+1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,15 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.416,00
    -5,90 (-0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,0910
    +0,0040 (+0,37%)
     
  • Bitcoin EUR

    54.675,87
    +991,11 (+1,85%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.243,41
    +44,84 (+3,74%)
     
  • Öl (Brent)

    82,18
    -0,44 (-0,53%)
     
  • MDAX

    25.904,22
    +156,03 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.408,93
    +14,12 (+0,42%)
     
  • SDAX

    14.684,96
    +17,14 (+0,12%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,34 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.252,91
    +29,57 (+0,36%)
     
  • CAC 40

    7.724,32
    +97,19 (+1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

US-Anleihen: Moderate Gewinne nach Kursrutsch zu Wochenbeginn

NEW YORK (dpa-AFX) -US-Staatsanleihen haben nach ihren deutlichen Verlusten zu Wochenbeginn wieder etwas zugelegt. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) stieg am Dienstag um 0,23 Prozent auf 109,42 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Staatspapiere fiel im Gegenzug auf 4,44 Prozent.

Gestützt wurde die Erholungsbewegung zunächst von Aussagen des Vorsitzenden der US-Notenbank Fed auf der jährlichen Notenbankkonferenz der Europäischen Zentralbank im portugiesischen Sintra. Jerome Powell zog nach den jüngsten günstigen Inflationszahlen die Schlussfolgerung, dass offenbar die Geschwindigkeit der Preissteigerungen zuletzt abgenommen hat. Dies setzte die Renditen unter Druck und stützte die Anleihekurse.

Nach der Veröffentlichung neuer Jobdaten geriet die Erholung ins Stocken. Im Mai war die Zahl der offenen Stellen in den USA überraschend gestiegen. Dies könnte ein Signal für einen weiterhin robusten Jobmarkt sein und so die Fed davon abhalten, die Zinsen schnell zu senken. Denn ein starker Arbeitsmarkt kann mit einem kräftigen Lohnwachstum einhergehen und so der US-Notenbank den Kampf gegen die Inflation erschweren.