Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 28 Minuten
  • Nikkei 225

    29.751,14
    -16,92 (-0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,00 (+0,89%)
     
  • BTC-EUR

    50.408,13
    -616,67 (-1,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.280,43
    +52,89 (+4,31%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,89 (+0,51%)
     
  • S&P 500

    4.128,80
    +31,63 (+0,77%)
     

US-Anleihen nach Fed-Sitzungsprotokoll nur noch mit moderaten Kursgewinnen

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Mittwoch etwas zugelegt. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) gewann zuletzt 0,06 Prozent auf 131,76 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen betrug 1,65 Prozent.

Ein etwas höher als erwartet ausgefallenes Defizit in der Handelsbilanz der USA im Februar hatte im frühen Handel die Kurse nicht bewegt. Auch die Veröffentlichung des Protokolls der jüngsten Zinssitzung der US-Notenbank Fed gab keinen Auftrieb, die Kurse dämmten daraufhin ihre zuvor verbuchten zwischenzeitlichen Kursgewinne aber etwas ein.

Die Vertreter der US-Notenbank haben auf ihrer jüngsten Sitzung ihren zuletzt optimistischeren Blick auf die US-Wirtschaft bestätigt. Jedoch stellt ihnen zufolge die Pandemie weiterhin ein bedeutsames wirtschaftliches Risiko dar. Die Wirtschaft bleibe von den langfristigen Zielen noch weit entfernt. Eine Änderung der Geldpolitik stellten die Fed-Mitglieder nicht in Aussicht.