Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    39.154,85
    -439,54 (-1,11%)
     
  • Dow Jones 30

    39.937,02
    -421,07 (-1,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.690,15
    -121,76 (-0,20%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.358,81
    -7,08 (-0,52%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.384,39
    -612,96 (-3,41%)
     
  • S&P 500

    5.440,67
    -115,07 (-2,07%)
     

Tesla erhöht Löhne in Berliner Gigafactory – währenddessen organisieren sich Gewerkschaften gegen den Arbeitgeber

Elon Musk besucht die Baustelle der Berliner Gigafactory im Jahr 2020. - Copyright: ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images
Elon Musk besucht die Baustelle der Berliner Gigafactory im Jahr 2020. - Copyright: ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images

Tesla gibt den Arbeitern in seiner Berliner Gigafactory eine Lohnerhöhung, während die Gewerkschaften ein Auge auf den Elektroautohersteller werfen, berichtet das "Wall Street Journal". Nach Angaben des Journals hat die Geschäftsführung den 11.000 Mitarbeitern des Werks mitgeteilt, dass sie ab diesem Monat eine Lohnerhöhung von vier Prozent erhalten werden.

Die Ankündigung erfolgte am Freitag während des Besuchs von Elon Musk in der Fabrik auf dem Rückweg vom AI Safety Summit (KI-Sicherheitsgipfel) in Großbritannien, wo er vom britischen Premierminister Rishi Sunak interviewt wurde.

Das Journal berichtet, dass das Gehaltspaket im Dezember einen Bonus von 1500 Euro enthält, um die Inflation auszugleichen. Und ab Februar erhalten die Beschäftigten in der Produktion eine weitere Erhöhung von 2500 Euro pro Jahr.

WERBUNG

Bei seinem Besuch kündigte Musk außerdem an, dass in der Berliner Fabrik ein Auto gebaut werden soll, das nur 25.000 Euro kosten werde, wie "Reuters" berichtet. Das wäre ein wichtiger Meilenstein im Bestreben des Unternehmens, seine Autos erschwinglicher zu machen.

Gehaltserhöhung kommt für Tesla-Management zu unruhigem Zeitpunkt

Die Mitarbeiter von Tesla in Schweden streiken seit dem 27. Oktober, nachdem sich das Unternehmen einem Tarifvertrag mit seinen Beschäftigten widersetzt hat – etwas, das in dem Land üblich ist. Und die Hafenarbeiter in Schweden haben damit gedroht, die Verladung von Teslas in vier Häfen zu blockieren, wenn keine Einigung erzielt wird.

Auch in Berlin ist die Tesla-Führung mit Spannungen konfrontiert, da die größte deutsche Gewerkschaft, die IG Metall, erklärt, dass die Mitarbeiter in Scharen eintreten.

Letzten Monat erklärte die IG Metall, dass die Zahl der Gewerkschaftsbeitritte von Tesla-Beschäftigten sprunghaft angestiegen sei, und warf dem Unternehmen vor, sich nicht an die Gesundheits- und Sicherheitsbestimmungen gehalten zu haben.

In den USA hat die United Auto Workers Tesla nach einem wichtigen Sieg über die Detroit Three im Visier: Ford, Stellantis und General Motors. "Die Arbeiter bei Tesla, Toyota, Honda und anderen sind nicht der Feind - sie sind die UAW-Mitglieder der Zukunft", sagte UAW-Präsident Shawn Fain laut CNBC.

Tesla reagierte nicht sofort auf die Anfrage von Business Insider US nach einem Kommentar.

Lest den Originalartikel auf Englisch hier.