Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.123,87
    +112,74 (+0,75%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.078,26
    +23,90 (+0,59%)
     
  • Dow Jones 30

    34.021,24
    -343,26 (-1,00%)
     
  • Gold

    1.850,30
    +8,60 (+0,47%)
     
  • EUR/USD

    1,1288
    -0,0042 (-0,37%)
     
  • BTC-EUR

    32.993,47
    +1.632,02 (+5,20%)
     
  • CMC Crypto 200

    846,13
    +25,54 (+3,11%)
     
  • Öl (Brent)

    85,09
    +1,78 (+2,14%)
     
  • MDAX

    32.424,55
    +184,72 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.355,16
    +11,05 (+0,33%)
     
  • SDAX

    14.571,35
    +107,49 (+0,74%)
     
  • Nikkei 225

    27.131,34
    -457,03 (-1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.371,46
    +74,31 (+1,02%)
     
  • CAC 40

    6.837,96
    +50,17 (+0,74%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.482,00
    -373,13 (-2,69%)
     

Technik-Show CES um einen Tag verkürzt

·Lesedauer: 1 Min.

LAS VEGAS (dpa-AFX) - Die anstehende Technik-Messe CES ist nach Absagen diverser großer Aussteller um einen Tag verkürzt worden. Die Show in Las Vegas werde nun bereits nach drei Tagen am kommenden Freitag schließen, gaben die Veranstalter in der Nacht zum Samstag bekannt. Sie bezeichneten den Schritt als zusätzliche Corona-Schutzmaßnahme.

Die CES soll die erste Großveranstaltung der Tech-Industrie seit Ausbruch der Pandemie werden. Doch in den vergangenen Tagen sprangen große Unternehmen wie Intel <US4581401001>, Google <US02079K1079> und General Motors <US37045V1008> angesichts der Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus ab.

Die amerikanische Branchenorganisation CTA als Veranstalter verwies aber darauf, dass immer noch mehr als 2200 Aussteller vor Ort sein wollten. In den vergangenen zwei Wochen seien ungeachtet der Corona-Risiken 143 Firmen dazugekommen. Die Veranstalter gingen schon vorher davon aus, dass die diesjährige CES kleiner ausfallen werde als vor der Pandemie üblich. Von den großen Namen sind weiterhin unter anderem Samsung <KR7005930003>, Sony <JP3435000009> und LG dabei.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.