Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 15 Minute
  • DAX

    15.560,86
    -75,47 (-0,48%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.101,33
    -21,80 (-0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    33.986,27
    +40,69 (+0,12%)
     
  • Gold

    1.792,10
    +14,70 (+0,83%)
     
  • EUR/USD

    1,1965
    +0,0021 (+0,18%)
     
  • BTC-EUR

    28.512,88
    +3.740,35 (+15,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    820,46
    +10,26 (+1,27%)
     
  • Öl (Brent)

    73,82
    +0,97 (+1,33%)
     
  • MDAX

    34.012,45
    -222,14 (-0,65%)
     
  • TecDAX

    3.497,15
    -15,59 (-0,44%)
     
  • SDAX

    15.929,67
    -143,53 (-0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.874,89
    -9,24 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.114,80
    +24,79 (+0,35%)
     
  • CAC 40

    6.581,49
    -30,01 (-0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.306,16
    +52,89 (+0,37%)
     

Szeneköpfe investieren Millionen in Drohnenstartup Quantum-Systems

Drohnen-Tech aus Bayern – Quantum-Systems will mit „Made in Germany“ punkten
Drohnen-Tech aus Bayern – Quantum-Systems will mit „Made in Germany“ punkten

Über ihre Münchener 10x Group investieren die Szeneköpfe Felix Haas, Jan Becker, Andreas Etten und Robert Wuttke in das Drohnenstartup Quantum-Systems. Dabei fließt ein mittlerer einstelliger Millionenbetrag in das Unternehmen, das 2015 gegründet wurde und seinen Hauptsitz am Sonderflughafen Oberpfaffenhofen 20 Kilometer westlich der bayerischen Hauptstadt hat.

Besondere Flugtechnik

Die bayerischen Fluggeräte sollen die Vorzüge von Hubschraubern und Flugzeugen vereinen: Sie können senkrecht starten und landen – sind sie in der Luft, schalten sie in den Flugmodus mit verstellbaren Propellern. Einsetzen lasse sich die Drohne etwa beim Smart Farming, zur Volumenberechnung im Tagebau, für Vermessungsarbeiten für Großbaustellen, zur Echtzeit-Lageerkennung, für taktische Kartierung, im Rahmen von Such- und Rettungsaktionen oder auch für die automatisierte Inspektion von Bahngleisen.

Dass sich Quantum-Systems auch auf staatliche oder behördliche Einsatzzwecke fokussiert, mag dabei dem Hintergrund der fünf Gründer geschuldet sein: Tobias Kloss, Michael Kriegel, Armin Busse und Michael Wohlfahrt hatten sich an der Universität der Bundeswehr am Lehrstuhl für Flugsystemdynamik kennengelernt.

Quantum-Systems erzielte im Jahr 2020 nach eigenen Angaben ein Umsatzwachstum von 155 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wobei das Geschäft immer stärker auch von internationalen Kunden komme. Mit dem neuen Kapital soll das Vertriebsteam ausgebaut und die Kapazitäten bei Forschung und Entwicklung in den Bereichen autonomes Fliegen und künstliche Intelligenz erweitert werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.