Deutsche Märkte geschlossen

Studie behauptet: Männer mit dieser Eigenschaft betrügen öfter

Style International Redaktion
·Lesedauer: 2 Min.

Kann ein bestimmtes Körpermerkmal bei Männern eine Rolle dabei spielen, wie wahrscheinlich sie ihre Partner betrügen? Eine Studie behauptet: ja. Und das Merkmal ist leicht zu identifizieren.

Eine tiefe Stimme könnte ein Anzeichen dafür sein, dass ein Mann eher fremdgeht. Foto: Getty
Eine tiefe Stimme könnte ein Anzeichen dafür sein, dass ein Mann eher fremdgeht. Foto: Getty

Die Studie der Southwest University in der chinesischen Stadt Chongqing wurde in der Fachzeitschrift “Personality and Individual Differences” veröffentlicht. Sie kam zu dem Schluss, dass Männer mit tiefen Stimmen eher untreu werden.

Mehr Testosteron - und größere Wirkung auf Frauen

“Männer mit höheren Testosteronspiegeln, und dadurch bedingt tieferen Stimmen, haben möglicherweise ein stärkeres Untreueverhalten oder nehmen ihre romantische Beziehung weniger ernst“, erklärte das Forscher-Team und fügte hinzu, dass Testosteron und die damit zusammenhängenden Körpermerkmale - wie eben eine tiefere Stimme - “zuverlässige Indikatoren“ für solche Verhaltensweisen sein können.

Studie: Menschen, die betrogen werden, haben häufig diese Eigenschaften

Ein weiterer entscheidender Faktor: Eine tiefe Stimme bei Männern wird von Frauen als “attraktiver“ wahrgenommen, was wiederum die Wahrscheinlichkeit der Untreue erhöht.

Es gibt einen Zusammenhang zwischen der Stimme eines Mannes und Gedanken über Untreue. Foto: Getty
Es gibt einen Zusammenhang zwischen der Stimme eines Mannes und Gedanken über Untreue. Foto: Getty

Bei Frauen sagt die Stimme wenig über Treue aus

An der Studie nahmen 250 Männer und Frauen teil. Sie wurden gebeten, eine Liste mit Wörtern laut vorzulesen und anschließend wurden die Aufnahmen auf Frequenz und Tonhöhe analysiert. Außerdem wurde untersucht, wie diese durch die Mundform, den Kehlkopf und den Testosteronspiegel der Individuen beeinflusst wurden.

Welcher Betrug ist schlimmer? Männer und Frauen sehen Untreue unterschiedlich

Diese Ergebnisse wurden dann mit den Antworten der Teilnehmer in einem Fragebogen rund um Fremdgehen und Beziehungen abgeglichen.

Überraschenderweise standen die Unterschiede bei den Stimmen der Frauen in Sachen Tonhöhe übrigens nicht mit einer Veränderung ihrer Einstellung zum Fremdgehen in Zusammenhang, wie es bei den männlichen Teilnehmern der Fall war.

Die Forscher schlossen daraus, dass Männer mit den tiefsten Stimmen im Vergleich zu denen mit höheren Stimmen ”eher zu Untreue neigen und Beziehungen weniger ernst nehmen“.

Video: Vier außergewöhnliche und spannende Date-Ideen für Paare

Kristine Tarbert