Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 19 Minuten
  • DAX

    15.427,83
    +172,50 (+1,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.020,87
    +27,44 (+0,69%)
     
  • Dow Jones 30

    34.035,99
    +305,10 (+0,90%)
     
  • Gold

    1.782,90
    +16,10 (+0,91%)
     
  • EUR/USD

    1,1986
    +0,0010 (+0,08%)
     
  • BTC-EUR

    50.778,76
    -1.876,80 (-3,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.356,05
    -24,89 (-1,80%)
     
  • Öl (Brent)

    63,53
    +0,07 (+0,11%)
     
  • MDAX

    33.263,07
    +255,80 (+0,77%)
     
  • TecDAX

    3.526,68
    +9,44 (+0,27%)
     
  • SDAX

    16.102,52
    +141,84 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.024,41
    +40,91 (+0,59%)
     
  • CAC 40

    6.269,17
    +35,03 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.038,76
    +180,92 (+1,31%)
     

Starwood Capital hebt CA-Immo-Angebot auf 36 Euro/Aktie an

Boris Groendahl
·Lesedauer: 2 Min.

(Bloomberg) -- Der US-Immobilieninvestor Starwood Capital hebt sein Angebot an die übrigen Aktionäre der CA Immobilien Anlagen AG um 4,5% auf 36 Euro je Aktie an. Damit liegt das Gebot nun über dem aktuellen Börsenkurs und im Bereich des Wertes, zu dem ein mögliches Gegenangebot gemacht werden könnte.

Starwoods Übernahmevehikel SOF-11 Klimt CAI teilte die Erhöhung des Angebots am Freitag mit. In dieser Höhe bewertet das Angebot die CA Immo mit insgesamt 3,56 Milliarden Euro. Auch die Gebote für Wandelanleihen der CA Immo werden erhöht auf rund 139% des Nominalwerts. Im übrigen bleiben die Bedingungen des Angebots unverändert. Aktien und Anleihen können seit Montag bis 9. April angedient werden.

Starwood, CA Immos größter Aktionär mit einem Anteil von rund 30%, hatte seine Absicht für ein Übernahmeangebot bereits im Januar bekundet und am Montag mit einem Gebotspreis von 34,44 Euro offiziell gestartet. Die Luxemburger Aggregate Holdings SA plante ein Gegengebot in Höhe von rund 36 Euro vorzulegen, hatten mit den Plänen vertraute Personen daraufhin gesagt. Bislang ist dieses Angebot nicht erfolgt.

CA Immo, die in Wien ansässig aber hauptsächlich in deutschen Büroimmobilien engagiert ist, sprang nach Starwoods erster Ankündigung im Januar sofort über den Wert des Gebots. Am Freitag schloss die Aktie in Wien bei 35,55 Euro.

Der aktivistische Investor Petrus Advisers, der nach eigenen Angaben 3,5% der CA Immo hält, rief Aktionäre dazu auf, auch das erhöhte Angebot abzulehnen. Die Firma sei deutlich mehr wert, nämlich zwischen 45 Euro und 52 Euro je Aktie, vor allem weil die Landbank bei weitem unterbewertet sei.

(Neu: Petrus weist Angebot zurück.)

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.