Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 21 Minuten
  • DAX

    18.494,25
    -96,64 (-0,52%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.950,23
    -32,88 (-0,66%)
     
  • Dow Jones 30

    40.211,72
    +210,82 (+0,53%)
     
  • Gold

    2.447,20
    +18,30 (+0,75%)
     
  • EUR/USD

    1,0903
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.035,13
    +508,47 (+0,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.315,21
    -25,75 (-1,92%)
     
  • Öl (Brent)

    81,23
    -0,68 (-0,83%)
     
  • MDAX

    25.451,37
    -236,88 (-0,92%)
     
  • TecDAX

    3.372,09
    -12,51 (-0,37%)
     
  • SDAX

    14.533,39
    -37,27 (-0,26%)
     
  • Nikkei 225

    41.275,08
    +84,40 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    8.165,44
    -17,52 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.574,30
    -58,41 (-0,77%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.472,57
    +74,17 (+0,40%)
     

Starnberg hat Deutschlands höchste Cabrio-Dichte

Felix Hörhager/dpa

Flensburg (dpa) - In keinem deutschen Zulassungsbezirk gibt es so viele Cabrios pro Einwohner wie im bayerischen Starnberg. Dort kommen auf 1000 Einwohner 56 Pkw «mit offenem Aufbau», wie aus der einschlägigen Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes hervorgeht, die die dpa ausgewertet hat. Fast jeder 11. Pkw ist dort oben offen.

Auf den Plätzen zwei und drei des Cabrio-Rankings folgen der Hochtaunuskreis in Hessen und Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz mit 50 und 49 Cabrios pro 1000 Einwohnern vor Baden-Baden und dem Landkreis München mit je 44 sowie Miesbach mit 43. Kaum überraschend - handelt es sich dabei durchweg um Landkreise mit besonders hohen durchschnittlichen Einkommen.

Kaum Cabrios in Jena, Rostock oder Leipzig

Besonders niedrige Cabriodichten pro 1000 Einwohner ergeben sich dagegen in den Städten Jena mit 7, Halle an der Saale, Rostock, Leipzig und Frankfurt an der Oder mit je 8. Deutscher Durchschnitt sind 26.

WERBUNG

Überraschend fällt der Bundesländervergleich aus. Hier führt das Saarland mit 37 Cabrios pro 1000 Einwohnern vor Rheinland-Pfalz mit 34 und Baden-Württemberg mit 32. Hessen, Bayern und Nordrhein-Westfalen kommen auf rund 30. Die niedrigsten Cabriodichten finden sich dagegen in Sachsen-Anhalt, Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen mit je 11 pro 1000 Einwohnern.

Insgesamt ist die Zahl der Cabrios in den vergangenen zehn Jahren etwas gestiegen. Anfang 2014 gab es laut KBA knapp 2 Millionen, inzwischen sind es gut 2,2 Millionen.