Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 27 Minuten
  • Nikkei 225

    26.107,65
    -315,82 (-1,20%)
     
  • Dow Jones 30

    31.037,68
    +69,86 (+0,23%)
     
  • BTC-EUR

    20.092,76
    +43,59 (+0,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    440,40
    +4,88 (+1,12%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.361,85
    +39,61 (+0,35%)
     
  • S&P 500

    3.845,08
    +13,69 (+0,36%)
     

„Software könnte nicht den Spezifikationen entsprechen“: Mercedes-Benz muss die Auslieferung von Achtzylinder-Autos stoppen

Achtzylinderaggregat von Mercedes-AMG im Typ GLE 63 S 4Matic von 2020.
Achtzylinderaggregat von Mercedes-AMG im Typ GLE 63 S 4Matic von 2020.

Der Stuttgarter Premiumhersteller muss die Übergabe besonders margen- und PS-starker PKW an seine Kunden einstweilen aussetzen. Dies erfuhr Business Insider aus Kreisen von Vertriebspartnern der Nobelmarke mit dem Stern.

Auf Anfrage der Redaktion teilten der Konzern mit: „Die Mercedes-Benz AG hat festgestellt, dass bei bestimmten Fahrzeugen mit 8-Zylinder-Ottomotoren die Software des Motorsteuergeräts nicht den Spezifikationen entsprechen könnte. In diesem Fall könnten die gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich On-Board-Diagnose nicht eingehalten werden“.

In der Folge sieht sich das Unternehmen nun zu einschneidenden Maßnahmen gezwungen: „Die Mercedes-Benz AG hat deshalb ihre Händler angewiesen, die betroffenen Fahrzeuge nicht an Kunden auszuliefern, bis eine entsprechende Freigabe durch MB AG Headquarter erfolgt ist und eine entsprechende Abhilfe in den Servicebetrieben verfügbar und an den Fahrzeugen umgesetzt ist“.

Betroffene Kunden brauchen Geduld

Käuferinnen und Käufer müssen sich somit aktuell gedulden: „Dementsprechend ist eine Auslieferung an Kunden aktuell nicht möglich“, heißt es bei Mercedes-Benz. Und: „Eine entsprechende Maßnahme wird den betroffenen Märkten so schnell wie möglich zur Verfügung gestellt“.

Betroffen vom dem Auslieferungsstopp sind nach Angaben eines Sprechers „verschiedene Baureihen (…) aus den Modelljahren 2019 – 2021“.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.