Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 52 Minuten
  • Nikkei 225

    27.935,62
    +113,86 (+0,41%)
     
  • Dow Jones 30

    34.022,04
    -461,68 (-1,34%)
     
  • BTC-EUR

    50.469,86
    -457,06 (-0,90%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.442,71
    -26,37 (-1,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.254,05
    -283,64 (-1,83%)
     
  • S&P 500

    4.513,04
    -53,96 (-1,18%)
     

Snoop Dogg trauert um seine Mutter

·Lesedauer: 1 Min.
Rapper Snoop Dogg trauert um seine Mutter. (Bild: 2021 Prince Williams/Getty Images)
Rapper Snoop Dogg trauert um seine Mutter. (Bild: 2021 Prince Williams/Getty Images)

Rapper Snoop Dogg muss einen schweren Verlust verkraften: Im Alter von 70 Jahren ist seine Mutter Beverly Tate in einem Krankenhaus gestorben.

US-Rapper Snoop Dogg ist in Trauer: Im Alter von 70 Jahren ist seine Mutter Beverly Tate verstorben. Der 50-Jährige betrauerte seinen Verlust unter anderem auf Instagram und schrieb: "Mama, danke, dass du mich geboren hast", dazu postete er ein Bild von sich und seiner Mutter. In einem weiteren Post schrieb er: "Danke Gott, dass du mir einen Engel als Mutter gegeben hast."

Beverly Tate war bereits vor einiger Zeit in ein Krankenhaus eingeliefert worden, berichten verschiedene US-Medien. Aus welchen Gründen, ist nicht bekannt. Snoop Dogg hatte seine Fans immer wieder aufgerufen, für ihre Genesung zu beten. Auch Updates aus dem Krankenhaus hatte er gegeben, so zum Beispiel im Juli, als er ein Bild postete, auf dem er und seine Brüder am Krankenbett der Mutter zu sehen sind. Dazu schrieb er: "Ich und meine Brüder haben heute Mama besucht, und sie öffnete ihre Augen, um uns zu sehen und uns wissen zu lassen, dass sie noch immer kämpft."

Nun hat Beverly Tate ihren Kampf verloren. Das soll laut US-Medien auch Snoop Doggs Vater Vernell bestätigt haben. Die Todesursache ist bisher nicht bekannt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.