Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 42 Minuten
  • DAX

    18.440,61
    +3,31 (+0,02%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.894,49
    +3,03 (+0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    41.198,08
    +243,60 (+0,59%)
     
  • Gold

    2.472,30
    +12,40 (+0,50%)
     
  • EUR/USD

    1,0936
    -0,0005 (-0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.249,53
    -534,31 (-0,89%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.342,66
    +13,16 (+0,99%)
     
  • Öl (Brent)

    83,28
    +0,43 (+0,52%)
     
  • MDAX

    25.624,44
    +92,47 (+0,36%)
     
  • TecDAX

    3.355,07
    +6,54 (+0,20%)
     
  • SDAX

    14.494,16
    -12,57 (-0,09%)
     
  • Nikkei 225

    40.126,35
    -971,34 (-2,36%)
     
  • FTSE 100

    8.244,16
    +56,70 (+0,69%)
     
  • CAC 40

    7.593,61
    +22,80 (+0,30%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.996,92
    -512,42 (-2,77%)
     

Selenskyj unterstreicht Bedeutung von US-Militärhilfe

KIEW (dpa-AFX) -Der ukrainische Staatschef Wolodymyr Selenskyj hat bei dem unangekündigten Besuch von US-Präsident Joe Biden in Kiew die Bedeutung der US-Militärhilfe unterstrichen. Die Hilfe sei auf dem Schlachtfeld, bei der verbesserten Ausrüstung der Soldaten "und bei der Befreiung unserer Gebiete spürbar", sagte Selenskyj am Montag bei einem kurzen Statement mit Biden vor der Presse.

"Historisch wichtig war der Fortschritt bei der Frage der Flugabwehr und der Patriot-Systeme zum Schutz unserer Städte", sagte Selenskyj. Die Entscheidung der USA, Kampfpanzer vom Typ M1 Abrams zu liefern, habe die internationale Panzerkoalition ermöglicht. In diesem Bündnis zur erstmaligen Lieferung schwerer Kampfpanzer an die Ukraine spielt auch Deutschland mit den Panzern Leopard 2 eine wichtige Rolle.

Biden kündigte nach offiziellen Angaben des Weißen Hauses die Lieferung weiterer wichtiger Rüstungsgüter an die Ukraine an. Es wurden aber keine einzelnen Waffensysteme genannt. Artilleriemunition, panzerbrechende Systeme und Luftüberwachungsradare gehörten zu dem Paket, hieß es in der Mitteilung. Wenige Tage vor dem Jahrestag des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine an diesem Freitag kam der US-Präsident am Montag ohne öffentliche Ankündigung nach Kiew.