Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 3 Minute
  • Nikkei 225

    38.603,00
    -30,02 (-0,08%)
     
  • Dow Jones 30

    39.134,76
    +299,90 (+0,77%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.266,82
    -801,49 (-1,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.352,72
    -29,94 (-2,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.721,59
    -140,64 (-0,79%)
     
  • S&P 500

    5.473,17
    -13,86 (-0,25%)
     

ROUNDUP/Aktien New York: Rally-Pause nach hohen Verlusten bei Cisco und Walmart

NEW YORK (dpa-AFX) -Nach enttäuschenden Quartalsbilanzen von Walmart US9311421039 und Cisco US17275R1023 Systems hat die jüngste Kurs-Rally an der Wall Street am Donnerstag eine Auszeit genommen. Im frühen Handel in New York gab der Dow Jones Industrial US2605661048 um 0,04 Prozent auf 34 977 Punkte moderat nach. Vom jüngsten Tief des Börsenbarometers von vor drei Wochen hatte sich der Dow um rund 8 Prozent wieder nach oben gearbeitet.

Der marktbreite S&P 500 US78378X1072 lag mit 0,08 Prozent im Plus bei 4507 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 US6311011026 trat mit 15814 Zählern auf der Stelle. Dem Index hatten am Vortag nur wenige Punkte zum höchsten Stand seit Anfang 2022 gefehlt. Mildere Inflationsdaten im Oktober hatten im Wochenverlauf die Hoffnungen der Optimisten auf ein Zinshoch in den USA bestärkt.

Nach ihren Quartalszahlen waren Cisco und Walmart die mit Abstand größten Kursverlierer im Leitindex Dow. Walmart büßten 7 Prozent ein und Cisco brachen um 11,5 Prozent ein. Bereits nach dem ersten Geschäftsquartal muss der Netzwerkausrüster damit sein Wachstumsziel für das Gesamtjahr aufgegeben. Nach Einschätzung von Goldman Sachs wird der Abbau von Lagerbeständen auf Kundenseite die Auftragslage von Cisco noch ein bis zwei Quartale bremsen.

Die Supermarktkette erhöhte nach dem dritten Quartal zwar die Jahresziele. Die Prognose für den Gewinn je Aktie im vierten Quartal habe aber enttäuscht, schrieb Analystin Kate McShane von Goldman Sachs. Das Unternehmen hatte sich zurückhaltend zur Stimmung der Konsumenten in den USA geäußert.

WERBUNG

Intel US4581401001-Aktien führten den Dow mit einem Aufschlag von 3,3 Prozent an. Das Investmenthaus Mizuho Securities hatte zum Kauf der Papiere geraten.

Papiere von Plug Power verloren 6,5 Prozent, nachdem Citigroup die Kaufempfehlung gestrichen hatte. Die in den USA gelisteten Aktien des chinesischen Online-Händlers Alibaba US01609W1027 sackten um 8 Prozent ab. Der Konzern hatte überraschend eine Ausgliederung des Cloud-Geschäfts abgesagt.