Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 59 Minuten

ROUNDUP/Aktien New York: Kursrally läuft - Nasdaq nimmt Rekordhoch ins Visier

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Erholungsrally an den US-Börsen geht auch am Mittwoch weiter. Als eine Stütze erwiesen sich besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten. Der Leitindex Dow Jones Industrial <US2605661048> legte nach gut einer Stunde um 1,22 Prozent auf 26 056,46 Punkte vor.

Für den marktbreiten S&P 500 <US78378X1072> ging es um 0,94 Prozent auf 3109,69 Zähler hoch. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> nahm sogar Tuchfühlung zu seinem im Februar erreichten Rekordhoch auf, zuletzt notierte das Barometer mit plus 0,24 Prozent auf 9680,68 Punkten.

Angesichts weiter vorhandener Risiken wie eine mögliche zweite Coronavirus-Welle und der Handelsspannungen zwischen den USA und China lösen die deutlichen Kurssteigerungen am Aktienmarkt bei einigen Investoren allerdings auch Unbehagen aus. "Seit Mitte März zeigte der Dow Jones Industrial eine beeindruckende Erholungsrally, doch für Neueinsteiger wird das Chance/Risiko-Verhältnis nun deutlich schlechter", schrieben die Experten von Index Radar. Aus saisonaler Perspektive zählten zudem die bevorstehenden Sommermonate zu der schwächsten Zeit im Jahresverlauf, warnten sie.

Wie der Arbeitsmarktdienstleister ADP bekanntgab, fielen im Mai insgesamt rund 2,8 Millionen Arbeitsplätze weg. Analysten hatten wegen der Corona-Krise einen wesentlich höheren Abbau von im Schnitt neun Millionen Jobs erwartet. Die ADP-Daten gelten als Vorläufer für die am Freitag anstehenden offiziellen Arbeitsmarktdaten. Zudem stieg die Stimmung im US-Dienstleistungsgewerbe für Mai stärker als gedacht und die in der Industrie verzeichneten Auftragseingänge für April brachen etwas weniger stark ein als befürchtet.

Unter den Einzelwerten lief die Rekordrally der Aktie von Zoom Video <US98980L1017> weiter mit einem Plus von zuletzt vier Prozent. Der Anbieter von Software für Video-Konferenzen hatte am Vorabend nach Handelsschluss über ein außerordentlich starkes erstes Geschäftsquartal berichtet. Zugleich hatte das erst im April 2019 zu 36 US-Dollar je Aktie an die Börse gegangene Unternehmen seine Umsatzprognose für das Gesamtgeschäftsjahr 2020/21 verdoppelt. RBC-Analyst Analyst Alex Zukin empfahl daraufhin die Zoom-Aktie zum Kauf und verdoppelte sein Kursziel auf 250 Dollar.

Spannung verspricht auch der Blick auf den Musikkonzern Warner Music Group, der an diesem Tag wieder an die Börse geht. Für seine Rückkehr sammelte der Konzern fast zwei Milliarden US-Dollar ein, und damit mehr als ursprünglich angepeilt. Statt 70 Millionen Aktien hatte er 77 Millionen Anteile zu 25 Dollar je Aktie ausgegeben. Die Spanne hatte zuvor zwischen 23 und 26 Dollar gelegen. Das Ticker-Symbol lautet WMG.

An der Spitze im Dow gewannen die Papiere von Boeing <US0970231058> fünfeinhalb Prozent. Der schwer angeschlagene weltgrößte Reisekonzern Tui <DE000TUAG000> hatte sich nach dem Flugverbot für den Mittelstreckenjet 737 Max mit dem Flugzeugbauer auf einen Ausgleich für den entstandenen Schaden geeinigt.

Quartalszahlen legte an diesem Tag außerdem der Suppenhersteller Campbell Soup <US1344291091> vor. Er profitierte davon, dass Konsumenten in der Corona-Krise ihre Speisekammern auffüllten und hob nun sein Jahresumsatzziel an. Die Aktien verloren mehr als dreieinhalb Prozent. Die angehäuften Vorräte dürften schrittweise wieder abgebaut werden und damit die Nachfrage vorübergehend belasten.