Deutsche Märkte schließen in 21 Minuten

ROUNDUP/Aktien New York: Gewinne - Richtungsloses Auf und Ab setzt sich fort

NEW YORK (dpa-AFX) -Das Auf und Ab an den US-Börsen hat sich am Dienstag fortgesetzt. Nachdem der Dow Jones Industrial US2605661048 zum Wochenstart noch leicht nachgegeben hatte, legte der bekannteste Wall-Street-Index nun um 0,79 Prozent auf 33 965,09 Punkte zu. Die Marke von 34 000 Punkten bleibt nach wie vor eine Hürde.

Der S&P 500 US78378X1072 gewann im frühen Handel 0,60 Prozent auf 3973,81 Zähler. Auch die überwiegend mit Technologieaktien bestückten Nasdaq-Börsen fanden kurz nach dem Handelsstart den Weg ins Plus. Der Nasdaq 100 US6311011026 stieg zuletzt um 0,21 Prozent auf 11 578,26 Punkte.

Die Anleger hätten jedoch nach wie vor Schwierigkeiten, die kurz- bis mittelfristigen Aussichten für risikobehaftete Anlagen wie Aktien einzuschätzen, sagte Pierre Veyret, Marktbeobachter beim Broker ActivTrades. Zumal sich der Dow seit Mitte Oktober mit einem Plus von 18,5 Prozent in der Spitze bereits deutlich erholt hat und die aktuellen Signale wenig Grund zu weiterem Optimismus geben.

So verzögern erneut rasant steigende Corona-Fälle in China und neue Corona-Tote seit einem halben Jahr eine Rückkehr zu wirtschaftlicher Normalität. Denn eigentlich wollte die Regierung ihre strenge Null-Covid-Politik lockern, stattdessen wurden die nächsten Lockdowns verhängt.

Außerdem bremsen US-Währungshüter die Risikobereitschaft, ergänzte Veyret. Diese bekräftigten zuletzt, dass der Kampf gegen die Inflation noch lange nicht gewonnen sei. Neue Indizien für den künftigen Zinskurs erhoffen sich die Anleger am Mittwoch, wenn das Protokoll der vergangenen Fed-Sitzung veröffentlicht wird. Aktuell wird davon ausgegangen, dass die Fed ihr hohes Straffungstempo auf der nächsten Zinssitzung Mitte Dezember etwas verringern wird. Zuletzt hatte sich die regionale Fed-Chefin von San Francisco, Mary Daly, entsprechend geäußert. An diesem Dienstag wollen sich weitere Zentralbanker zu Wort melden.

Auf Unternehmensseite standen Nachzügler der Berichtssaison im Blick. Der Elektronikhändler Best Buy US0865161014 überzeugte mit einem angehobenen Gewinnausblick, was den Aktien ein Plus von knapp 10 Prozent bescherte. Um knapp 15 Prozent ging es für die Papiere von Abercrombie & Fitch US0028962076 nach oben. Auch der Textilhändler überraschte positiv. Er übertraf im dritten Quartal die Umsatzerwartungen.

An der Nasdaq erfreute der Chipkonzern Analog Devices US0326541051 die Anleger, da er einen Ausblick auf das laufende Quartal ablieferte, der als unerwartet optimistisch bewertet wurde. Die Anteilsscheine stiegen um 3,5 Prozent.

Die Aktien von Zoom Video US98980L1017 dagegen sackten als eines der Schlusslichter im Nasdaq 100 um 7,6 Prozent ab. Der Anbieter von Videokonferenzen tut sich nach dem Boom zu Beginn der Corona-Pandemie immer schwerer. Er verzeichnete im abgelaufenen Quartal das schwächste Wachstum seit der Unternehmensgründung im Jahr 2011. Entsprechend kappte das Management nun die Umsatzprognose für das Gesamtjahr.

Die Medtronic-Aktien US5850551061 büßten im S&P 100 knapp 6 Prozent ein. Anleger störten sich daran, dass das Gesundheitstechnologie-Unternehmen die Gewinnerwartungen im ersten Geschäftshalbjahr verfehlte und seine Gewinnprognose je Aktie für das kommende Jahr 2022/23 senkte.