Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 3 Minuten
  • Nikkei 225

    27.767,07
    -232,89 (-0,83%)
     
  • Dow Jones 30

    32.774,41
    -58,09 (-0,18%)
     
  • BTC-EUR

    22.394,66
    -1.057,71 (-4,51%)
     
  • CMC Crypto 200

    531,26
    -26,09 (-4,68%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.493,93
    -150,57 (-1,19%)
     
  • S&P 500

    4.122,47
    -17,59 (-0,42%)
     

ROUNDUP 3: Acht Verletzte nach Explosionen bei Chemiefabrik in Frankreich

(Neu: 1. Absatz, 3. Satz neu mit Info der Stadt)

BERGERAC (dpa-AFX) - Bei Explosionen und einem Brand an einer Chemiefabrik in Südwestfrankreich sind am Mittwochnachmittag acht Menschen verletzt worden. Wie es in einer Mitteilung der zuständigen Präfektur Dordogne hieß, wurde einer von ihnen schwer verletzt. Die Stadt Bergerac teilte mit, dass die Verletzten in Krankenhäuser gebracht wurden. Französischen Medienberichten zufolge handelt es sich bei der Fabrik um einen Hersteller von Zellulosenitrat. Dies wird unter anderem für Schießpulver und Sprengstoff verwendet.

Die Explosionen ereigneten sich laut Präfektur in einer Lagerhalle. Das Feuer sei eingedämmt worden und breite sich nicht aus. Der Sender France Info berichtete mit Verweis auf die Präfektur zudem, dass es durch die Explosionen und den Brand keine Giftgefahr gebe. Wie es zu dem Vorfall kam, war vorerst unklar.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.