Deutsche Märkte geschlossen

Rohstoffhändler Trafigura macht in Energiekrise Milliardengewinn

(Bloomberg) -- Die Trafigura Group hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Rekordgewinn von 7 Milliarden Dollar (6,7 Milliarden Euro) erzielt, mehr als in den vier vorangegangenen Jahren zusammen. Der Rohstoffhändler profitierte von den wilden Preisschwankungen und Arbitragemöglichkeiten, die durch den Einmarsch Russlands in der Ukraine entstanden sind.

Wie Trafigura am Donnerstag mitteilte, hat sich der Gewinn in den zwölf Monaten bis September mehr als verdoppelt, während der Umsatz auf 318,5 Milliarden Dollar anstieg. Das Geschäft mit Erdöl und Erdölprodukten habe ein “außerordentlich starkes Jahr” gehabt, sagte Finanzvorstand Christophe Salmon.

Die Volatilität und die Verwerfungen, die durch den Ukraine-Krieg ausgelöst wurden, haben dieses Jahr zum profitabelsten aller Zeiten gemacht für die globalen Makler von Energieträgern, Metallen und Agrarprodukten. Auch Glencore und Vitol haben sensationelle Ergebnisse vorgelegt.

Die massiven Gewinne sind ein Geldsegen für die Manager und Händler von Trafigura, denen das Unternehmen gehört. Trafigura zahlte Dividenden von 1,7 Milliarden Dollar, und die Zahl der Aktionäre stieg von etwa 1.000 auf mehr als 1.100.

Die Rolle der Branche bei der Versorgung mit Rohstoffen ist mit dem Krieg in der Ukraine und den Sanktionen gegen Russland ins Rampenlicht gerückt. Für die Regierungen in aller Welt, die sich um die Versorgungssicherheit kümmern, sind sie ein wichtiger Ansprechpartner. Die Bundesregierung hat etwa Garantien gegeben für einen an Trafigura ausgereichten Kredit über 3 Milliarden Dollar für Flüssiggas, wie diese Woche mitgeteilt wurde.

Die Volatilität im Sektor hat indessen auch ihre Schattenseiten: Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich hat kürzlich auf Liquiditätsengpässe an den Rohstoffmärkten aufmerksam gemacht. Dabei verwies sie auch auf den Schuldenhebel von Trafigura und die Abhängigkeit des Unternehmens von kurzfristigen Finanzierungen. Der durchschnittliche Value-at-Risk des Hauses hat sich im Laufe des Geschäftsjahres vervierfacht und knapp 200 Millionen Dollar erreicht. Die Messgröße gibt an, wie viel das Unternehmen an einem durchschnittlichen Handelstag verlieren könnte.

Überschrift des Artikels im Original:Trader Trafigura Posts Record $7 Billion Profit in Blowout Year

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.